Gesuche
Login / Registrieren

Deeskalation und Antiaggressionstraining

Ausschreibung

Der Arbeitsalltag an den Schulen ist gekennzeichnet durch eine Vielzahl von Problemsituationen mit teilweise hohem Aggressionspotenzial, die zu extremer psychischer Belastung führen. Um diesem Trend entgegenzuwirken und gesundheitsprophylaktisch tätig zu werden, erweist es sich als notwendig, gemeinsam mit den Lehrkräften an der Veränderung von Einstellungen, Handlungsmustern und Verhaltensweisen zu arbeiten. Es handelt sich um den 5. Baustein einer 8 Bausteine umfassenden Maßnahme zum Thema \"Psychoprophylaxe im Umgang mit Verhaltensstörungen\" an unserer Bildungseinrichtung im Geschäftsbereich Kultus.

Bewerbungsfrist: 03.11.2008 abgelaufen


Informationen zum ausschreibenden Unternehmen:

Branche:

Öffentliche Verwaltung / Behörde

Mitarbeiterzahl:

101 bis 200

Land:

D-SA

Informationen zur Weiterbildungsmaßnahme:

Thema:

Deeskalation und Antiaggressionstraining

Kurzbeschreibung:

Der Arbeitsalltag an den Schulen ist gekennzeichnet durch eine Vielzahl von Problemsituationen mit teilweise hohem Aggressionspotenzial, die zu extremer psychischer Belastung führen. Um diesem Trend entgegenzuwirken und gesundheitsprophylaktisch tätig zu werden, erweist es sich als notwendig, gemeinsam mit den Lehrkräften an der Veränderung von Einstellungen, Handlungsmustern und Verhaltensweisen zu arbeiten. Es handelt sich um den 5. Baustein einer 8 Bausteine umfassenden Maßnahme zum Thema \"Psychoprophylaxe im Umgang mit Verhaltensstörungen\" an unserer Bildungseinrichtung im Geschäftsbereich Kultus.

Lernziel(e):

Die Teilnehmer lernen, unterschiedliche Aggressionstypen in ihrem Erscheinungsbild zu erkennen und zu unterscheiden.
Sie erfahren Lösungsansätze und deren adäquate Umsetzung in der sonderpädagogischen Förderung, vor allem bei komplex hilfebedürftigen Kindern.
Zur psychischen Entlastung trainieren sie den angemessenen Umgang und passende \"Überlebensstrategien“ bzw. Entspannungstechniken, um in ihrem Schulalltag deeskalierend tätig zu werden.

Zielgruppe(n):

Beamte/Angestellte im öffentlichen Dienst

Abteilung(en):

Schule

Teilnehmerzahl:

ca. 20

Vorkenntnisse:

Grundkenntnisse

Methoden/Medien:

Wechsel von Themeninputs und Übungen in Kleingruppen mit Trainingscharakter

Beginn/Dauer:

01./02.12.08, Beginn: 10.00 Uhr ,16 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten

max. Budget:

keine Angaben

Lernort:

Meißen
Bemerkungen:

Grundlagenliteratur erwünscht: - Dutschmann, A. (2000). Das Aggressions-Bewältigungs-Programm - ABPro. Tübingen: DGVT-Verlag - Dutschmann, A. (2005). Das Konfliktlösungstraining für Eltern und Pädagogen - KLT. Lösungsstrategien, Tipps und Tricks. Dortmund: verlag modernes lernen - Dutschmann, A. (2008). Selbstmanagement in pädagogischen Krisensituationen. In \"Evangelische Jugendhilfe“. In Vorbereitung

Anforderungen an den/die Trainer:

Anzahl Trainer:

1

Alter:

unwichtig

Ausbildung/Studium:


abgeschlossenes Studium

Berufs-/Führungserfahrung:


- Berufserfahrung erforderlich
- Branchenerfahrung erforderlich, Verhaltensgestörte
- Führungserfahrung erforderlich

Trainingserfahrung:


- Dozentenerfahrung erforderlich
- Moderationserfahrung, Erfahrung in Gruppendynamischen Prozessen erforderlich
- Erfahrung erforderlich
- Spezialisierte Erfahrung erforderlich
- s.o.

Zusatzqualifikationen:

keine Angaben

Helfen Sie uns Seminarmarkt.de noch besser zu machen. Wir freuen uns auf Ihr Feedback. Feedback geben

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier










Um Spam abzuwehren, geben Sie bitte die Buchstaben auf dem Bild in das Textfeld ein:

captcha



Bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Kontaktfunktion beachten wir die gesetzlichen Bestimmungen. Unsere ausführlichen Datenschutzinformationen finden Sie hier. Bei der Kontakt-Funktion erhobene Daten werden nur an den jeweiligen Anbieter weitergeleitet und sind nötig, damit der Anbieter auf Ihr Anliegen reagieren kann.







Um Spam abzuwehren, geben Sie bitte die Buchstaben auf dem Bild in das Textfeld ein:

captcha