Login / Registrieren

Progressive Muskelentspannung

Der 1885 geborene amerikanische Arzt und Begründer der Progressiven Muskelentspannung, Edmund Jacobson, stellte fest, dass 40 Prozent aller Topmanager von erfolgreichen US-Unternehmen ihre Energien ohne jedes Maß verbrauchen. Sie arbeiten effizient, ruinieren aber systematisch ihre Gesundheit. Spannungsbedingte Krankheiten treten deswegen inzwischen häufiger auf als Erkältungskrankheiten.


Jacobson ist der Auffassung, dass das Top-Management seinen erhöhten Energieverbrauch sogar mit einer vorzeitigen Beendigung des Lebens bezahlen muss.

Bereits 1929 veröffentlichte er unter dem Namen 'Progressive Relaxation' ein Verfahren zur physischen Muskelentspannung. Seiner Auffassung nach müssen Menschen neu lernen, sich bewusst zu entspannen, um physisch und psychisch gesund den Anforderungen des modernen Lebens gerecht werden zu können.

Hat man bereits Beschwerden, so gibt es für Jacobson nur einen Schlüsselsatz: Lernen Sie sich zu entspannen! Entspannung der Muskulatur nennt Jacobson 'auf Null gehen'. Und das ist gar nicht so einfach für Menschen, die sich täglich 'auf 180' befinden.

Die progressive Muskelentspannung ist quasi die Umkehrung anderer Entspannungstechniken. Anstatt bereits angespannte Muskeln direkt in die Entspannung zu führen, schlägt Jacobson vor, die Muskulatur zunächst stark anzuspannen, bis dann eine Entspannung folgt.

Mit der progressiven Muskelentspannung wird die Spannung Schritt für Schritt abgebaut, denn es dauert im Regelfall einige Minuten, bis der Mensch wirklich 'auf Null' kommt. Ein entspannter Mensch atmet gleichmäßig, der Puls fällt auf eine normale Frequenz ab und Körpertemperatur und Blutdruck sinken. Auch die gedankliche und emotionale Aktivität lässt allmählich nach. Entspannt sich ein Mensch bewusst, so folgt dieser aktiven Phase später eine ähnliche Beruhigung des Herzens, der Blutgefäße und des Dickdarms. Das sind wiederum die Zentren, in denen spannungbedingte Krankheiten am häufigsten auftreten.

Die progressive Muskelentspannung ist eine hilfreiche Methode in Anti-Stress-Seminaren. Sie hilft, angespannte Menschen 'auf Null' zu bringen. Denn nur auf diesem Energieniveau kann ein sinnvolles Anti-Stress-Seminar ansetzen. Auch bei anderen Themenbereichen kann diese Methode helfen, Spannungen abzubauen.

Weiterführende Literatur:

  • Friedrich Hainbuch: Progressive Muskelentspannung. GU Verlag, 3. Auflage 2015. ISBN 978-3-8338-4571-0.
  • Edmund Jacobson: Entspannung als Therapie. Verlag J. Pfeiffer, Reihe Leben lernen, Nr. 69, München, 2. Auflage 1993, ISBN 3-7904-0565-5.

X

Helfen Sie uns Seminarmarkt.de noch besser zu machen. Wir freuen uns auf Ihr Feedback. Feedback geben

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier










Um Spam abzuwehren, geben Sie bitte die Buchstaben auf dem Bild in das Textfeld ein: captcha






Um Spam abzuwehren, geben Sie bitte die Buchstaben auf dem Bild in das Textfeld ein:
captcha