Login / Registrieren

Workshop

Der moderierte Workshop ist die wohl bekannteste Form der Gruppenarbeit und des Gruppenlernens. Die Bandbreite der Spielarten reicht vom beinahe schon 'klassischen' Qualitätszirkel bis hin zu Großgruppeninterventionen wie Open-Space- oder Zukunftskonferenzen...


Workshop

Ihnen gemeinsam ist:
Eine Gruppe trifft sich außerhalb des Arbeitsalltags, um in einer begrenzten Zeitspanne zu einer konkreten Aufgabenstellung gemeinsam Ergebnisse zu erarbeiten. Um effektiv und zielorientiert im Workshop voranzukommen, wird dieser in der Regel von einem Moderator begleitet.

Der Moderator unterstützt und fördert den Prozess, indem er ausgleicht und dafür sorgt, dass jeder Teilnehmer aktiv beteiligt ist. Er gibt damit keine inhaltlichen Inputs wie der Trainer und besitzt auch keine fachliche oder hierarchische Autorität. Er zeigt sich vielmehr verantwortlich für die bestmögliche Arbeitsfähigkeit der Gruppe und achtet auf die Qualität der Kommunikation. Um dies zu gewährleisten, sind von den Teilnehmern bestimmte Spielregeln einzuhalten:

  • Alle sind für die Erreichung der Ziele mitverantwortlich.

  • Alle Teilnehmer sind gleichwertige und gleichberechtigte Partner.

  • Die Teilnehmer arbeiten konsequent an der Sache, Aufgabe, Problemlösung und stellen ihre persönliche Ambitionen zurück.

  • Alle Beteiligten bemühen sich um Glaubwürdigkeit und Ehrlichkeit.

  • Möglichst alle Aussagen, Ergebnisse und Maßnahmen werden visualisiert.

  • Die Ergebnisse werden gemeinsam getragen.

Im Vordergrund eines moderierten Workshops steht damit nicht zwangsläufig das Erreichen bestimmter Lernziele. Weitaus häufiger geht es in Workshops schlichtweg darum, arbeitsplatzspezifische Probleme einvernehmlich zu lösen.
Gleichwohl gilt der moderierte Workshop als einfach einzusetzende wie wirkungsvolle Methode, um über den 'Umweg' einer gemeinsam zu bearbeitenden Aufgabenstellung Handlungs- und Sozialkompetenz der Mitarbeiter nachhaltig zu fördern. Was wiederum zur Konsequenz hat, dass viele Probleme am Arbeitsplatz gar nicht mehr entstehen bzw. von den Mitarbeitern zukünftig eigenverantwortlich gelöst werden können. Das Lernen lernen kann auf diese Weise zum Selbstläufer werden.

Ein Workshop bedarf einer sehr intensiven Vorbereitung im Unternehmen und auch die Ergebnisse von Workshops werden offiziell weiterverarbeitet. Manchmal ist ein Workshop auch als aufbauender Schritt auf ein Training geplant. Beispielsweise erkennt ein Team neue Möglichkeiten der Zusammenarbeit und Kommunikation im Training, probiert diese Variationen im Alltag aus und trifft sich anschließend noch einmal in einem Workshop, um definitiv die Art und Weise der zukünftigen Zusammenarbeit und Kommunikation festzulegen.

X

Helfen Sie uns Seminarmarkt.de noch besser zu machen. Wir freuen uns auf Ihr Feedback. Feedback geben

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier










Um Spam abzuwehren, geben Sie bitte die Buchstaben auf dem Bild in das Textfeld ein: captcha






Um Spam abzuwehren, geben Sie bitte die Buchstaben auf dem Bild in das Textfeld ein:
captcha