Seminare

§ 5 ArbSchG: Psychische Gefährdungsbeurteilung - aber wie? Info-Workshop bzw. Fördermöglichkeit über uWM

Seminar - Jung Team | Personal & Gesundheit | Psychologisches Know-How für die Praxis |

Der Arbeitgeber ist verpflichtet, eine systematische Einschätzung der für die Beschäftigten mit ihrer Arbeit verbundenen Gefährdungen vorzunehmen und zu ermitteln, welche präventiven Maßnahmen nötig sind und ob die getätigten Umsetzungen erfolgreich waren? In diesem Workshop erhalten Sie einen Überblick über die Verfahrensweisen zur Erfassung der Gefährdungsbeurteilung, insbesondere durch die exemplarische Anwendung der Workshop-Methodik. Zudem erhalten Sie Informationen über die Fördermöglichkeiten zum Thema Gesundheit, konkret zur Integration der Psy.Gef-Beurt. in unternehmensWert:Mensch (KMUs).

Bitte sprechen Sie uns an für  eine persönliche Beratung zur psychischen Gefährdungsbeurteilung!

Termin Ort Preis*
firmenintern auf Anfrage auf Anfrage
*Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt.

Detaillierte Informationen zum Seminar

Inhalte:

Die rechtssichere Umsetzung der Vorgaben zur psychischen Gefährdungsbeurteilung stellt die betrieblichen Akteure vor große Herausforderungen. In dieser Veranstaltung werden folgende Aspekte behandelt:

 A. Betriebliche Organisation der Gefährdungsbeurteilung nach § 5 ArbSchG / GDA:

  • Verantwortlichkeiten;  Aufgaben, Rechte und Pflichten, Mitbestimmung im Unternehmen
  • Definition von psychische Belastungen in der Arbeit?
  • Exemplarische Tätigkeiten und Zusammenfassung von Arbeitsbereichen

 B. Vorstellung und Diskussion der Verfahrensweisen zur Ermittlung psychischer Belastungen:

  • Befragungstools
  • Experten-Interviews
  • Betriebliche Workshops

 C. Konkrete Maßnahmenentwicklung, Umsetzung und Dokumentation:

  • Handlungsbedarfe konkret formulieren und Maßnahmen ableiten
  • Umsetzung der Maßnahmen und Erfolgssicherung sowie Kontrolle
  • Dokumentationspflichten

D. unternehmenswert:Mensch (uWM)  das Förderprojekt des BMAS/ESF für KMUs

  • Integration der Psychischen Gefährdungsbeurteilung in das Förderprojekt

 

Dauer/zeitlicher Ablauf:
eintägig
Ziele/Bildungsabschluss:

Erhöhung der fachlichen Kompetenz in der Durchführung, Dokumentation bzw. Begleitung der psychischen Gefährdungsbeurteilung.


Teilnahmevoraussetzungen:

Die Bereitschaft zur aktiven Mitarbeit und zum gemeinsamen Austausch werden vorausgesetzt.

Lehrgangsverlauf/Methoden:

- Kurze praxisnahe Impulsvorträge

- Gruppenarbeiten

- Gruppendiskussion

Zielgruppe:

Fachkräfte, Führungskräfte, Personalleitungen, Personal- & Betriebsräte, betrieblich Beauftragte, auch insbesondere aus KMUs 

Seminarkennung:
PE- GO-1-18
Nach unten
Nach oben

Helfen Sie uns Seminarmarkt.de noch besser zu machen. Wir freuen uns auf Ihr Feedback. Feedback geben

Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren










Um Spam abzuwehren, geben Sie bitte die Buchstaben auf dem Bild in das Textfeld ein:

captcha



Bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Kontaktfunktion beachten wir die gesetzlichen Bestimmungen. Unsere ausführlichen Datenschutzinformationen finden Sie hier. Bei der Kontakt-Funktion erhobene Daten werden nur an den jeweiligen Anbieter weitergeleitet und sind nötig, damit der Anbieter auf Ihr Anliegen reagieren kann.







Um Spam abzuwehren, geben Sie bitte die Buchstaben auf dem Bild in das Textfeld ein:

captcha