Login / Registrieren

Prüfung elektrischer Betriebsmittel nach DIN-VDE und DGUV-Vorschrift 3 (BGV A3)

  • 07.10.2017- 21.10.2017
    2 weitere Termine
  • Kaufbeuren
  • 645,00 €


DGUV-Vorschrift 3 (BGV A3) Prüfung an ortsveränderlichen (Geräte) und ortsfesten (Anlagen) Betriebsmitteln, sowie an elektrischen Maschinen nach DIN VDE 0701/0702, 0100-600, 0105, 0113

Elektrotechnisch unterwiesene Person (EuP)

  • 02.12.2017- 09.12.2017
    4 weitere Termine
  • Augsburg
  • 210,00 €


Elektrotechnische Unterweisung nach DGUV Vorschrift 3 Elektrische Anlagen und Betriebsmittel und DIN VDE 0105-100 Betrieb elektrischer Anlagen

Projektplanung und -steuerung - Projekte sach-, termin- und kostengerecht abwickeln

  • 11.12.2017- 13.12.2017
  • Hamburg
  • 1.320,90 €


Veränderungen in der Organisation sowie in der Beschaffung notwendiger Betriebsmittel und in der Produktplanung werden zunehmend komplexer. Die Risiken, Sach-, Termin- und Kostenziele zu verfehlen, werden damit laufend höher. Nur durch eine systematische Vorgehensweise kann man diese Risiken nachhaltig mindern.

Elektrischer Explosionsschutz Anforderungen, Aufbau, Betrieb Beschaffenheit von Geräten, Zoneneinteilung, Eigensicherheit, Zündschutzarten - Modul 2

  • 10.11.2017
  • Düsseldorf
  • 589,05 €


Anwender und Betreiber müssen bei der Installation, dem Betrieb und der Prüfung von explosionsgeschützten elektrischen Anlagen die gesetzlichen Anforderungen  berücksichtigen. Mit diesem Seminar erhält der Teilnehmer detaillierte Kenntnisse zum elektrischen Explosionsschutz und der praktischen Umsetzung im Betrieb.

Explosionsschutz, Ex-Schutz, befähigte Person, Anforderungen, ATEX 2017, mechanischer & elektrischer Explosionsschutz, Zoneneinteilung - Modul 1&2

  • 09.11.2017- 10.11.2017
  • Düsseldorf
  • 940,10 €


Dieses Seminar vermittelt den Teilnehmern am 1.Tag die wichtigsten Grundlagen zum Explosionsschutz u. zeigt die praktische Vorgehensweise bei der Planung, Installation u. den Betrieb. Am 2.Tag wird der Schwerpunkt auf den elektrischen Explosionsschutz mit den Themen Eigensicherheitsnachweis und Prüfung von elektrischen Anlagen gelegt. Das Seminar ermöglicht den Teilnehmern besondere Kenntnisse im Explosionsschutz zu erwerben. Diese können mit einer Kenntnisprüfung nachgewiesen und mit einer Teilnahmebescheinigung belegt werden. Die Teilnahmebescheinigung kann u.a bei der Bestellung als „zur Prüfung befähigte Person" nach BetrSichV Anhang 2, Abschnitt 3, Punkt 3.1 durch den Arbeitgeber dienen

Jahresunterweisung für Elektrofachkräfte nach DGUV V1 / ArbSchG / VDE 0105-100

  • 01.12.2017
  • Gelsenkirchen
  • 589,05 €


Nach dem Arbeitsschutzgesetz und nach der DGUV Vorschrift 1 ist der Arbeitgeber verpflichtet, seine Beschäftigten, insbesondere die Elektrofachkraft regelmäßig (mindestens einmal jährlich) zu unterweisen.

Das Gefahrenpotential welches von elektrischen Btriebsmitteln ausgehen kann, wird durch die hohen Zahlen von meldungspflichtigen Arbeitsunfällen belegt.

Mit der Teilnahme an diesem Seminar aktualisiert die Elektrofachkraft seine Kenntnisse zu den wichtigsten Vorschriften und Regelwerken und wird bezüglich der Unfallverhütung und der Gefahrenvorbeugung sensibilisiert.

Grundlagen zum Explosionsschutz Vorschriften, Aufbau, Betrieb, Zoneneinteilung, Zündquellen, Ex-Schutz-Dokument, Neue ATEX Richtlininie - Modul 1

  • 09.11.2017
  • Düsseldorf
  • 589,05 €


Dieses Seminar vermittelt den Teilnehmern die wichtigsten Grundlagen zum Explosionsschutz und zeigt die praktische Vorgehensweise bei der Planung, Installation und den Betrieb. Die Themen Gefährdungsbeurteilung und Explosionsschutzdokument werden ebenso erläutert, wie die vorbeugenden und konstruktiven Explosionsschutzmaßnahmen.

Schaltbefähigung zur Erteilung der Schaltberechtigung | Theorie, Erfahrungsaustausch & Praxis mit dem Ziel: NULL Unfälle NULL Fehlschaltungen

  • Termin auf Anfrage
  • Ort auf Anfrage
  • auf Anfrage


In der Theorie werden die erforderlichen Rechtsgrundlagen, Unfallverhütungsvorschriften, Europanormen und VDE-Bestimmungen vermittelt. Netzbetriebsweisen, Schaltgeräte, Anlagenbauweisen, Personenschutz-maßnahmen, Verhaltensregel bei Störungen und Unfällen werden zu Ihrem Selbstschutz dargestellt. In der Praxis lernen Sie luft- und SF 6 -gasisolierten MS-Schaltanlagen kennen. In Arbeitsgruppen erstellen und trainieren Sie verschiedene Freischaltungen unter Anleitung eines erfahrenen Trainerteams. Ein Fragebogen vertieft die theoretischen und praktischen Schwerpunkte.Filmbeiträge zeigen Ihnen die richtige Anwendung der fünf Sicherheitsregeln.

Recht und Haftung im Explosionsschutz

  • 06.11.2017- 07.11.2017
  • Frankfurt am Main
  • 2.374,05 €


Die Anforderungen zum Brand- und Explosionsschutz werden seit 2015 und mit Änderungen Ende 2016 in der Gefahrstoffverordnung geregelt. Bringen Sie sich auf den aktuellen Rechtsstand, damit Sie die neuen Vorgaben sicher und einfach erfüllen. Denn mit den Risiken einer persönlichen Haftung werden Sie oft erst dann konfrontiert, wenn es zu spät ist - unmittelbar vor Gericht. Das Seminar gibt Antworten auf Ihre Fragen wer, wann, wie, welche Verantwortung trägt und haftbar gemacht werden kann. Es zeigt welche Haftung Betreiber, Explosionsschutzbeauftragte, Hersteller, Lieferanten, Prüfer und Unternehmen übernehmen. Da Unwissenheit vor Strafe nicht schützt, können Führungskräfte und deren Beauftragte in strafrechtlicher Hinsicht persönlich verantwortlich gemacht werden. Bei zivilrechtlichen Verträgen mit Dritten (z.B. Durchführung von Instandhaltungsmaßnahmen an Ex-Anlagen) sollten Sie zumindest mit den Grundzügen der vertraglichen Haftung vertraut sein. Machen Sie sich mit den relevanten juristischen Sachverhalten vertraut, um nicht auf die Hilfe der Rechtsabteilung des Unternehmens oder Ihres Anwalts hoffen zu müssen. Außerdem erfahren Sie alles Wissenswerte zu Inbetriebnahme und wiederkehrende Prüfungen.

SIL Funktionale Sicherheit Aufbauwissen, Instandhaltung, Prüfung & Prüffristen, Betriebsbewährung, Dokumentation, Aktorikbewertung, IEC61511 - Modul 2

  • 21.11.2017
    1 weiterer Termin
  • Dortmund
  • 708,05 €


Anlagen müssen gemäß der BetrSichV nach dem Stand der Technik gebaut und betrieben werden. Für EMSR-Schutzeinrichtungen in Prozessindustrieanlagen ist die IEC 61508 / IEC 61511 bezüglich der funktionalen Sicherheit maßgebend. Die Anforderung an den Aufbau und der Prüfung von EMSR- Schutzeinrichtungen ist hoch und muss anhand einer Nachweisdokumentation verifiziert werden. EMSR Sicherheitseinrichtungen müssen wiederkehrend überprüft werden.
1 2
OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier