Seminare

Der Gefahrstoffbeauftragte

Seminar - InTuS Akademie e.K.

Der Gefahrstoffbeauftragte ist die, von der Gefahrstoffverordnung geforderte "fachkundige Person" zur Erstellung von Gefährdungsbeurteilungen. Er berät sowohl Arbeitgeber, sowie Mitarbeiter in allen Fragen im Umgang mit Gefahrstoffen. Dieses Seminar vermittelt die dafür erforderlichen Kenntnisse und dient als Auffrischung bzw. Vervollständigung der Fachkunde.
Termin Ort Preis*
26.11.2020- 27.11.2020 Düsseldorf 1.038,20 €
*Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt.

Detaillierte Informationen zum Seminar

Inhalte:

Anforderungen aus Gesetzen und Regelwerken

  • Gefahrstoffverordnung

  • REACH

  • GHS

  • Arbeitsschutzgesetz

  • Betriebssicherheitsverordnung

 

Die aktuelle Gefahrstoffverordnung

  • Gefahrstoffinformationen

  • Gefährdungsbeurteilung und Grundpflichten

  • Schutzmaßnahmen

  • Verbote und Beschränkungen

  • Vollzugsregelungen und Ausschuss für Gefahrstoffe

  • Ordnungswidrigkeiten und Straftaten

  • Anhänge
 

Notwendige Kenntnisse des Gefahrstoffbeauftragten für die Durchführung von Gefährdungsbeurteilungen

  • Beurteilung notwendiger Informationsquellen nach TRGS 400

  • Gefährliche Eigenschaften der Gefahrstoffe

  • Betriebliche Tätigkeiten mit Gefahrstoffen

  • Vorgehensweise bei der Beurteilung gesundheitlicher und physikalisch-chemischer Gefährdungen

  • Substitution nach TGRS 600

  • TOP-Schutzmaßnahmen

  • Kontrolle der Wirksamkeit von Schutzmaßnahmen

  • Dokumentation

 

Aufgaben des Gefahrstoffbeauftragten

  • Unterstützung und Beratung des Arbeitgebers

  • Fachkundige Erstellung von Gefährdungsbeurteilungen

  • Beratung aller Mitarbeiter im Umgang mit Gefahrstoffen

  • Erstellung/Pflege des Gefahrstoffverzeichnisses

  • Weitgehende Kenntnisse im Explosionsschutz

  • Schnittstelle zu anderen Fachbereichen

  • Durchführung von Wirksamkeitskontrollen

  • Arbeitsplatzbegehungen

  • Durchführung/Mitarbeit bei Unterweisungen

  • Dokumentation

 

Rechte des Gefahrstoffbeauftragten

  • Weisungsfreiheit

  • Vortragsrecht beim Arbeitgeber

  • Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen

  • Benachteiligungsausschluss

 

Freiwillige Teilnahme an einer schriftlichen Kenntnisprüfung

Dauer/zeitlicher Ablauf:
2 Tage
Ziele/Bildungsabschluss:
Teilnahmebescheinigung Bescheinigung über die erfolgreiche Teilnahme an einer schriftlichen Kenntnisprüfung.Der Nachweis, der am zweiten Tag erfolgreich durchgeführten schriftlichen Kenntnisprüfung, kann bei der Bestellung zum Gefahrstoffbeauftragten durch den Arbeitgeber dienen. (Sofern weitere Kenntnisse u.a. Kompetenz im Arbeitsschutz und entsprechende Berufserfahrung gegeben sind).
Zielgruppe:
Gefahrstoffbeauftragte, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Sicherheitsbeauftragte, Unternehmer, betriebliche Führungskräfte, Vorgesetzte, Mitarbeiter, Chemiker, Laboranten, Betriebsräte
Seminarkennung:
I159
Nach unten
Nach oben
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren









Um Spam abzuwehren, geben Sie bitte die Buchstaben auf dem Bild in das Textfeld ein:

captcha



Bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Kontaktfunktion beachten wir die gesetzlichen Bestimmungen. Unsere ausführlichen Datenschutzinformationen finden Sie hier. Bei der Kontakt-Funktion erhobene Daten werden nur an den jeweiligen Anbieter weitergeleitet und sind nötig, damit der Anbieter auf Ihr Anliegen reagieren kann.







Um Spam abzuwehren, geben Sie bitte die Buchstaben auf dem Bild in das Textfeld ein:

captcha