Seminare

EJB und JPA

Seminar - tutego Schulungen - Your IT-Training Company

Die ›Java Platform, Enterprise Edition (Java EE)‹ von Sun Microsystems unterstützt die Entwicklung von mehrschichtigen, verteilten Anwendungen. Zum Aufbau wieder verwendbarer, verteilter Komponenten dienen die ›Enterprise JavaBeans‹ (EJB). Ein Applikationsserver stellt dabei eine Ablaufumgebung für EJBs bereit und übernimmt Transaktionsmanagement, Sicherheitskontrolle, Verzeichnisdienst, Persistierung und weitere Dienste. Mit den neuen vereinfachten Enterprise JavaBeans ab Version 3 stehen einfache ›Plain Old Java Objects‹ (POJO) wieder in den Mittelpunkt und werden mit Annotationen zu wiederverwendbaren Komponenten für den Enterprise Application-Server gemacht.
Termin Ort Preis*
firmenintern auf Anfrage auf Anfrage
*Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt.

Detaillierte Informationen zum Seminar

Inhalte:
* Einführung in EJB - Komponentenorientierung, mehrschichtige Architekturen - Java EE und EJB-Container - Bean-Typen und ihre Aufgaben - Änderungen von EJB 2 zu EJB 3 und von J2EE 1.4 zu Java EE - Java Persistence Spezifikation und Provider - Konfiguration durch Annotationen und externe Deployment Deskriptoren - Migration und Interoperabilität vom EJB 2.0-Anwendungen - Applikationsserver JBoss, Installation, JBoss Installer - Namensdienst von JBoss, ›Java Naming and Directory Interface‹ (JNDI) - Deloyment in JBoss - Profile, EJB Lite/Java EE Web Profile, EJB 3 Embeddable Container - Vereinfachte Paketierung * Session Beans - Stateless Session Bean, @@@Stateless@@ - EJB-Name im JNDI, globale JNDI-Namen - Lokale und entfernte Beans, @@@Local@@ und @@@Remote@@ - Remote Client - Stateful Session Bean, @@@Stateful@@ - Optionale Session Bean Business-Interfaces - Singleton, Asynchrone Session Beans - Kalender-basierter Timer * Web-Services - Web-Services, SOAP, WSDL, UDDI - EJB-Tier Endpoint - Web Services, @@@WebService@@, @@@WebMethod@@ - JAXB 2 - Web Services und Interaktionsschichten * Message Driven Beans - Java Message Service (JMS) - Queue, Topic, Publish, Subscribe - Definition einer MDB, @@@MessageDriven@@ - Topic- oder Queue-basierte JMS, @@@ActivationConfigProperty@@ - Client-Seite mit JMS * Injizierung und Callbacks - Das Prinzip ›Inversion of Control‹ (IoC) und ›Dependency Injection‹ - EJB-Verweise, @@@EJB@@ - Session-Context - Lebenszyklus der Beans - Aktivierung, Passivierung - @@Interceptor@@, @@InvocationContext@@ - @@Timer@@, @@@Timeout@@ - [[../../docs/index.html#Folien @@DataSource@@ und Ressourcen spritzen, @@@Resource@@ [{pdf}]]] * Datenbankanbindung mit JPA und Entity Beans - Test-Datenbank - Modellierung eines Kunden als EJB 3 Entity Bean (einfaches POJO) - Persistence Unit, @@META-INF@@/@@persistence.xml@@ - Entity Manager API - Die Typen Persistence, @@EntityManagerFactory@@ und @@EntityManger@@ - Suchen von Entities, @@find@@, @@getReference@@ - Direkte Beans und Proxies - @@merge@@, @@remove@@, @@flush@@, @@refresh@@ - FlushMode - Autogenerierte Schlüssel, @@@Id@@ mit @@@GeneratedValue@@ - In-Container- und Out-of-Container-Persistence - @@META-INF@@/@@persistence.xml@@ mit @@DataSource@@ * Fortgeschrittene Mapping-Technologien - Physikalisches Mapping (Tabellenname, Spalteneigenschaften) - @@@Table@@ und @@@Column@@, @@@Lob@@ und @@@Temporal@@, @@@Enumeration@@ - Logisches Mapping - Komponenten, eingebette Objekte - Named Queries - Assoziationen, 1:1, 1:n, n:m - Vererbung - CascadeType und FetchType - Java Persistence Query Language (JPA-QL/JPQL), ehemals EJB-QL - @@SELECT@@, @@FROM@@, Einschränkungen durch @@WHERE@@ - Gruppierungen durch @@GROUPBY@@, @@HAVING@@ - Kartesisches Produkt und Joins * Entity Listener - Entity-Listeners und Callback-Methoden - @@@PostLoad@@, @@@EntityListeners@@ * Transaktionen und Sicherheit - ACID-Prinzip - ›Java Transaction API‹ (JTA) - Deklarative Sicherheitseinstellungen - Transaktionsattribute, @@@TransactionAttribute@@ - Benutzer und Rollen - ›Java Authentication and Authorization Service‹ (JAAS) - Login-Module von JBoss - Security-Domains - Annotationen für SecurityDomain, Rechte - Client - Programmierte Sicherheit * Pattern, Best Practices und EJB Best Practices - Fundamentale Java EE-Pattern - Session Beans als Fassaden - Transferobjekte/Value Object - Domain Driven Design - Weitere Bestandteile des Java EE Stack - Alternativen zu Java EE: Spring Framework * Neuerungen aus Java EE 7 - CDI 1.1 - EJB 3.2 - JPA 2.1 - Concurrency Utilities for Java EE 1.0 - Batch Applications for the Java Platform 1.0 - Weiters aus Java EE 7
Dauer/zeitlicher Ablauf:
3
Ziele/Bildungsabschluss:
Im ersten Teil des EJB 3-Seminars bilden die Teilnehmer die Geschäftslogik mit zustandslosen und zustandsbehafteten Session Beans, Web-Services und Message Driven Beans ab. Im zweiten Teil der EJB-Weiterbildung werden mit der ›Java Persistence API‹ (JPA) Entity Beans modelliert und mit dem Entity-Manager CRUD-Operationen (Anlegen/Lesen/ Aktualisieren/Löschen) durchgeführt. Zudem gibt es aus dem Entwickleralltag effektive Deployment-Strategien, grundlegende Java EE-Entwurfsmuster und Best Practices zur Pflege großer geschäftskritischer Java-Anwendungen und Tipps zum Aufbau von serviceorientierten Architekturen (SOA).
Teilnahmevoraussetzungen:
Kenntnisse aus ›[(JAVA5)]‹. Vorwissen im Bereich Java EE 1.4 ist nicht erforderlich.
Zielgruppe:
Software-Entwickler
Seminarkennung:
EJB3
Nach unten
Nach oben

Helfen Sie uns Seminarmarkt.de noch besser zu machen. Wir freuen uns auf Ihr Feedback. Feedback geben

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier










Um Spam abzuwehren, geben Sie bitte die Buchstaben auf dem Bild in das Textfeld ein:

captcha



Bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Kontaktfunktion beachten wir die gesetzlichen Bestimmungen. Unsere ausführlichen Datenschutzinformationen finden Sie hier. Bei der Kontakt-Funktion erhobene Daten werden nur an den jeweiligen Anbieter weitergeleitet und sind nötig, damit der Anbieter auf Ihr Anliegen reagieren kann.







Um Spam abzuwehren, geben Sie bitte die Buchstaben auf dem Bild in das Textfeld ein:

captcha