Seminare

Grundlagen Form- und Lagetoleranzen nach dem GPS Normensystem

Seminar - Technische Akademie Wuppertal e.V.

Die Verwendung von F&L Toleranzen garantiert die eindeutige Produktspezifikation für die Fertigung im eigenen Unternehmen und entlang der globalen Lieferkette. Die auf dem ISO-GPS Normensystem aufbauenden Regeln und Grundsätze geben u.a. den Rahmen für die Definition des Tolerierungsgrundsatzes, den Aufbau des Bezugssystems, die Auswahl sinnvoller Bezüge sowie die Vergabe von Allgemeintoleranzen und die Verwendung der Zeichnungssymbole. Eine korrekte und funktionsgerechte Form- und Lagetolerierung, sichert die Produktqualität und vereinfacht den messtechnischen Nachweises wesentlich. Ein so aufgestelltes durchgängiges Toleranzmanagement vermeidet Angsttoleranzen und erlaubt Bauteiltol...
Termin Ort Preis*
11.11.2020- 12.11.2020 Wuppertal 1.190,00 €
*Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt.

Detaillierte Informationen zum Seminar

Inhalte:
* Einführung in die geometrische Form- und Lagetolerierung - Einführung in die Normung für die geometrischen Produktspezifikationen (GPS) - Tolerierungsprinzipien und Zeichnungskonventionen - Das Unabhängigkeitsprinzip als Kostenvorteil - GPS-Normensystem und dessen Grundsätze nach DIN EN ISO 8015 - Die eindeutige und vollständige Zeichnung und die Entstehung von Abweichungen - GPS-Normen in Konstruktion, Fertigung und Prüfung (Qualitätswesen) für ein durchgängiges Toleranzmanagement * Form- und Lagetoleranzen funktionsgerecht und gezielt vergeben - Funktionen identifizieren und strukturieren - Bezugssysteme nach DIN EN ISO 5459 einheitlich definieren - Referenzpunkt-System (RPS) und 321-Regel zur eindeutigen Lagedefinition - Form- und Lagetoleranzen nach DIN EN ISO 1101 und lineare Größenmaße nach DIN EN ISO 14405 - Nutzung von Lehren nach der Maximum-Material- Minimum-Material und Reziprozitätsbedingung nach dem Taylor'schen Prüfgrundsatz * Die vollständige und eindeutige Zeichnung - Abnahmebedingungen: - Verzicht auf die technische Zeichnung durch Vermaßen am 3D Modell mit Schnitt-, Richtung-, Orientierung- und Kollektionsebenenmodifikatoren - Metall-Formteile (ISO 8062) und nicht-formstabile Teile (ISO 10579) - Berechnung von Toleranzketten und Schließmaßen mit MS Excel - Übersicht Toleranzanalysesoftware und die - Möglichkeiten des Computer aided Tolerancing (CAT) - Kennzahlen für große Stückzahlen (Cp und Cpk, Cpr), ermitteln und nutzen * Klärung offener Fragen und Abschlussdiskussion
Lehrgangsverlauf/Methoden:
Referat, Übungen, Diskussion und Seminarunterlagen Bitte einen PC mit MS-Excel mitbringen!
Zielgruppe:
Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen: Konstruktion / Entwicklung, Fertigung, Qualitäts- und Prüfwesen
Nach unten
Nach oben
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren









Um Spam abzuwehren, geben Sie bitte die Buchstaben auf dem Bild in das Textfeld ein:

captcha



Bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Kontaktfunktion beachten wir die gesetzlichen Bestimmungen. Unsere ausführlichen Datenschutzinformationen finden Sie hier. Bei der Kontakt-Funktion erhobene Daten werden nur an den jeweiligen Anbieter weitergeleitet und sind nötig, damit der Anbieter auf Ihr Anliegen reagieren kann.







Um Spam abzuwehren, geben Sie bitte die Buchstaben auf dem Bild in das Textfeld ein:

captcha