Seminare

Lehrgang Geprüfte/r Pfändungs-Experte/in: Ihre Kompetenz: die rechtssichere Abwicklung der Lohnpfändung

Webinar - Haufe Akademie GmbH & Co. KG

Die zunehmende Verschuldung privater Haushalte und damit vieler Arbeitnehmer hat in den letzten Jahren zu einem rasanten Anstieg von Lohnpfändungen und Verbraucherinsolvenzen geführt. Den Arbeitgebern entstehen hierdurch Kosten und Haftungsrisiken, denn es ist eine Reihe zwingender Regelungen zu erfüllen. Durch eine rechtssichere und effiziente Pfändungsbearbeitung können Arbeitgeber Haftungsrisiken enorm reduzieren. Die Weiterbildung zum/zur Pfändungs-Experten/in vermittelt Ihnen umfassend die nötige Kompetenz für die rechtssichere Abwicklung dieser Fälle. Durch das Zertifikat der Weiterbildung dokumentieren Sie Ihr fachliches Know-how und festigen Ihre berufliche Karriere.
Termin Ort Preis*
auf Anfrage auf Anfrage 1.594,60 €
*Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt.

Detaillierte Informationen zum Seminar

Inhalte:

Pflichtseminar 1: Lohnpfändung und Gehaltsabtretung für Einsteiger


Reform des Pfändungsrechts.


Aufbau und Inhalt des Pfändungs- und Überweisungsbeschlusses.


Verfahren der Pfändung, Zustellungsmängel.


Wirkung des Pfändungs- und Überweisungsbeschlusses.


Geltendmachung von privat-rechtlichen und öffentlichen Forderungen.


Pflichten und Haftungsrisiken des Arbeitgebers bei der Vorpfändung.


Drittschuldnerauskunft, Verpflichtung zur Herausgabe von Unterlagen?


Pfändungsbeträge bei einer Normalpfändung richtig berechnen.


Unterhaltspfändung.


Zusammentreffen einer Normalpfändung mit einer nachfolgenden Unterhaltspfändung.


Sonderfälle der Pfändung.


Lohnabtretung, Zusammentreffen einer Abtretung mit einer Pfändung.


Richtige Schuldentilgung.


Kosten des Arbeitgebers durch die Bearbeitung von Pfändungen.


Erweiterter Pfändungsschutz durch Erhöhung des Freibetrags.


Ende der Beschlagnahmewirkung. Ruhen lassen der Pfändung durch Gläubiger.


Haftungsvermeidung durch Erwirken eines Klarstellungsbeschlusses.


Beendigung der Pfändung.


 


Pflichtseminar 2: Aufbauseminar Lohnpfändung und Verbraucherinsolvenz für Fortgeschrittene


Darstellung des Vorgehens bei einer Normalpfändung anhand eines Beispielfalls.


Darstellung des Vorgehens bei einer Unterhaltspfändung anhand eines Beispielfalls.


Konkurrenz mehrerer Pfändungen.


Besonderheiten bei Pfändung wegen eines deliktischen Anspruchs.


Berechnung des pfändbaren Betrags bei einer Nachzahlung bzw. nachträglichen Tariferhöhung.


Risiken bei Vereinbarung über die Pfändungsfreigrenze.


Richtiges Vorgehen bei einem Zusammenrechnungsbeschluss.


Haftungsvermeidung durch Hinterlegung.


Pfändung des Lohnsteuerjahresausgleichs.


Arbeitsrechtliche Maßnahmen bei Lohnpfändungen.


Das neue Pfändungsschutzkonto - Auswirkungen für den Arbeitgeber.


Verbraucherinsolvenz.


 


e-Prüfung: Lehrgang Gefrüfte/r Pfändungs-Experte/in


 


Die Reihenfolge der Seminare baut aufeinander auf. Auf diese Weise erarbeiten Sie sich systematisch ein solides und fundiertes Wissen rund um die Pfändung, Gehaltsabtretung und Verbraucherinsolvenz. Mit Bestehen der e-Prüfung erwerben Sie einen qualifizierten Abschluss, der Sie berechtigt, den Titel Geprüfte/r Pfändungs-Experte/in (Haufe Akademie)? zu führen.


Die Gesamtdauer des Lehrgangs zum/r Geprüfte/n Pfändungs-Experte/in beträgt 2 Präsenztage. Wann und wo Sie welches Lehrgangsmodul innerhalb von zwei Jahren absolvieren, entscheiden Sie selbst. Sie können die Module einzeln oder zu einem günstigen Paketpreis buchen.


Im Rahmen des Lehrgangs haben Sie auch die Möglichkeit, das Grundlagenseminar Lohnpfändung und Gehaltsabtretung für Einsteiger zu überspringen, wenn Sie die notwendigen Basiskenntnisse bereits besitzen. Hierfür ist ein Selbsttestat erforderlich, welches das in der Grundlagenschulung vermittelte Fach-Know-How dokumentiert. In diesem Fall steigen Sie direkt in das Aufbauseminar Lohnpfändung und Verbraucherinsolvenz für Fortgeschrittene ein.


Wir empfehlen Ihnen, alle Seminare innerhalb von maximal 2 Jahren zu besuchen, da sich gesetzliche Regelungen zur Pfändung und Verbraucherinsolvenz ändern können.

Dauer/zeitlicher Ablauf:
2 Seminartage + e-Prüfung
Ziele/Bildungsabschluss:

Anhand zahlreicher praktischer Beispiele lernen Sie, wie Sie mit Pfändungen und Verbraucherinsolvenzen rechtssicher umgehen, insbesondere auch Sonderfälle effizient und schnell erledigen und bestehende Haftungsrisiken vermeiden. Profitieren Sie außerdem vom Austausch mit Fachkollegen und der Gelegenheit, Ihre eigenen Fälle im Plenum zu diskutieren.


Ihre Abschlussprüfung absolvieren Sie flexibel und bequem an Ihrem PC und sparen damit Zeit und Reisekosten. Das Zertifikat Geprüfte/r Pfändungs-Experte/in (Haufe Akademie)?, das Sie nach bestandener Prüfung erhalten, dokumentiert Ihre Kompetenz und bildet eine fundierte Basis für Ihre berufliche Weiterentwicklung.

Zielgruppe:

Personalleiter, Personalsachbearbeiter, Mitarbeiter der Entgeltabrechnung, die fundiertes Wissen in der Pfändungsbearbeitung erwerben und dieses durch das Zertifikat dokumentieren möchten

Seminarkennung:
30188
Nach unten
Nach oben

Helfen Sie uns Seminarmarkt.de noch besser zu machen. Wir freuen uns auf Ihr Feedback. Feedback geben

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier










Um Spam abzuwehren, geben Sie bitte die Buchstaben auf dem Bild in das Textfeld ein:

captcha



Bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Kontaktfunktion beachten wir die gesetzlichen Bestimmungen. Unsere ausführlichen Datenschutzinformationen finden Sie hier. Bei der Kontakt-Funktion erhobene Daten werden nur an den jeweiligen Anbieter weitergeleitet und sind nötig, damit der Anbieter auf Ihr Anliegen reagieren kann.







Um Spam abzuwehren, geben Sie bitte die Buchstaben auf dem Bild in das Textfeld ein:

captcha