Seminare

Rechtssicherer Einsatz von Fremdpersonal

Seminar - Verlag Dashöfer GmbH

Das Arbeitnehmerüberlassungsgesetz hat sich letztes Jahr erheblich verändert! Die neuen Regelungen zum Abschluss von Werkverträgen bergen große Risiken. Die Pflichten für Entleiher, aber auch für Verleiher haben sich verschärft. Die bewusste oder unbewusste Umgehung von gesetzlichen und tariflichen Regeln durch Scheinwerkverträge kann zu hohen Nachzahlungen von Sozialversicherungsbeiträgen führen.

Ziel unseres Seminars ist es, die Fallstricke aufzuzeigen und Risiken vermeiden zu helfen.

Dieses Seminar kann nach §15FAO anerkannt werden!

Termin Ort Preis*
08.12.2020 Hannover 730,80 €
28.01.2021 Hamburg 749,70 €
23.02.2021 Berlin 749,70 €
28.04.2021 München 749,70 €
05.05.2021 Dresden 749,70 €
02.06.2021 Köln 749,70 €
10.06.2021 Frankfurt am Main 749,70 €
06.10.2021 Stuttgart 749,70 €
08.12.2021 Hannover 749,70 €

Alle Termine anzeigen

*Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt.

Detaillierte Informationen zum Seminar

Inhalte:
  1. Grundlagen

    • Zeitarbeit, freie Mitarbeit, Arbeitsvertrag und Scheinwerkvertrag
    • Definition und Abgrenzungskriterien
  2. Regelungen zur Zeitarbeit

    • vorübergehend und Höchstüberlassungsdauer
      • Fristbeginn
      • Abweichung von Höchstüberlassungsfrist durch Tarifvertrag und
      • Betriebsvereinbarung
      • Mindestunterbrechungszeitraum
      • Rechtsfolgen bei Verstoß gegen die Höchstüberlassungsdauer
      • Kein Zwischenverleih durch Dritten
    • Equal Pay und Equal Treatment
      • Was wird von Equal Pay umfasst?
      • Was bedeutet Equal Treatment?
      • Aktuelle Rechtslage unter Berücksichtigung von Branchentarifverträgen
      • Gesetzliche Pflicht zu Equal Pay nach 9 Monaten
      • Abweichung von Equal Pay durch Tarifvertrag
    • Personalgestellung im Öffentlichen Dienst
    • Ordnungswidrigkeiten und Bußgelder
    • Neuregelungen zur AÜG-Erlaubnis – das Ende der Vorratserlaubnis
    • Zeitarbeit und Mitbestimmung
    • Zeitarbeitnehmer im Arbeitskampf – vom Verweigerungsrecht zum Arbeitsverbot
  3. Neuregelungen zum Werkvertrag

    • Pflicht zur ausdrücklichen Bezeichnung als „Arbeitnehmerüberlassung“
    • Arbeits- sozialversicherungs-, steuer- und strafrechtliche Rechtsfolgen
    • Der mitbestimmte Werkvertrag?
    • Festhaltenserklärung des Arbeitnehmers
Teilnahmevoraussetzungen:
Es sind keine besonderen Voraussetzungen zu erfüllen.
Zielgruppe:
Das Seminar wendet sich an Arbeitgeber, Führungskräfte, Leiter und Mitarbeiter der Personalabteilung, Personalverantwortliche und Personalreferenten sowie Betriebsräte, die mit dem Einsatz von Fremdpersonal im Unternehmen beschäftigt sind. Genauso angesprochen sind auch die Geschäftsführer und Personalreferenten von Personaldienstleistern.
Seminarkennung:
21AUE-1204
Nach unten
Nach oben
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren









Um Spam abzuwehren, geben Sie bitte die Buchstaben auf dem Bild in das Textfeld ein:

captcha



Bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Kontaktfunktion beachten wir die gesetzlichen Bestimmungen. Unsere ausführlichen Datenschutzinformationen finden Sie hier. Bei der Kontakt-Funktion erhobene Daten werden nur an den jeweiligen Anbieter weitergeleitet und sind nötig, damit der Anbieter auf Ihr Anliegen reagieren kann.







Um Spam abzuwehren, geben Sie bitte die Buchstaben auf dem Bild in das Textfeld ein:

captcha