Seminare

Vertiefungsseminar: Feststellung des Pflegegrades

Seminar - WALHALLA Fachverlag

Die praktischen Erfahrungen mit dem seit 1.1.2017 geltenden „Neuen Begutachtungsinstrument (NBI)“ zeigen, dass die Ermittlung des Pflegegrades bzw. das Feststellungsverfahren seine Tücken hat. Das NBI bietet mindestens ebenso viele potenzielle Streitpunkte wie das frühere System. Berater und Betreuer, die diese Punkte von Beginn an kennen, können Pflegebedürftige und deren Angehörige sicher durch das neue Begutachtungsverfahren begleiten und zielgerichtet zu den Erfolgsaussichten eines Widerspruchs beraten.
Termin Ort Preis*
28.04.2020 Frankfurt am Main 309,00 €
*Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt.

Detaillierte Informationen zum Seminar

Inhalte:

Die praktischen Erfahrungen mit dem seit 1.1.2017 geltenden „Neuen Begutachtungsinstrument (NBI)“ zeigen, dass die Ermittlung des Pflegegrades bzw. das Feststellungsverfahren seine Tücken hat. Das NBI bietet mindestens ebenso viele potenzielle Streitpunkte wie das frühere System. Berater und Betreuer, die diese Punkte von Beginn an kennen, können Pflegebedürftige und deren Angehörige sicher durch das neue Begutachtungsverfahren begleiten und zielgerichtet zu den Erfolgsaussichten eines Widerspruchs beraten.

Dieses Seminar beantwortet wichtige Praxisfragen zum NBI und dem Begutachtungsverfahren: Worauf kommt es bei der Bewertung der einzelnen Kriterien besonders an? Welche Stolpersteine gibt es vor, während und nach der Begutachtung? Wann lohnt sich ein Widerspruch?

Seminarinhalte:

  • Neues Begutachtungsinstrument (NBI) und Stolpersteine in den einzelnen Modulen/Kriterien
  • Pflegegradberechnung anhand von Beispielen
  • Mögliche Plausibilitätsprüfungen zur Einschätzung des Prüfergebnisses
  • Entscheidungshilfen zu Widerspruch und/oder Neuantrag bzw. Antrag auf Höherstufung

©  nmann77

Dauer/zeitlicher Ablauf:
1 Tag: 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr (5,5 Zeitstunden)
Zielgruppe:
Das Seminar richtet sich an Berater von Pflegebedürftigen und ihren Angehörige/Vertreter, insbesondere Sozialberatungsstellen in Kommunen oder bei Wohlfahrts- und Sozialverbänden, Patienten- und Pflegeberatungsstellen, Beratungsstellen für behinderte Menschen, Pflegestützpunkte, unabhängige Pflegeberater, Pflegesachverständige, Betreuer, Betreuungsvereine, Betreuungsbehörden, Sozialdienste in Krankenhäusern/Reha-Einrichtungen, Rentenberater, Anwälte, die im Sozial- und Pflegerecht tätig sind.
Nach unten
Nach oben
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren









Um Spam abzuwehren, geben Sie bitte die Buchstaben auf dem Bild in das Textfeld ein:

captcha



Bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Kontaktfunktion beachten wir die gesetzlichen Bestimmungen. Unsere ausführlichen Datenschutzinformationen finden Sie hier. Bei der Kontakt-Funktion erhobene Daten werden nur an den jeweiligen Anbieter weitergeleitet und sind nötig, damit der Anbieter auf Ihr Anliegen reagieren kann.







Um Spam abzuwehren, geben Sie bitte die Buchstaben auf dem Bild in das Textfeld ein:

captcha