Login / Registrieren

Seminar - Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung der Johannes Gutenberg-Universität

Kontaktstudium Lehren Lernen - Lernen lehren

Jedes Jahr werden im Kontaktstudium „Lehren lernen – Lernen lehren“ sieben Module angeboten. Diese sind speziell auf die Zielgruppe der Lehrenden in der Erwachsenenbildung zugeschnitten und können um Vorteilspreis in einem Gesamtpaket gebucht werden. So entstehen feste Lerngruppen, die gemeinsam alle sieben Module durchlaufen. Die hohe Veranstaltungsfrequenz ermöglicht es den teilnehmenden, in einem Jahr den Abschluss zu erwerben.
Termin Ort Preis*
auf Anfrage Mainz 1.166,20 €
*Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt.

Detaillierte Informationen zum Seminar

Inhalte:

Das Kontaktstudium bietet die Möglichkeit – begleitend zur eigenen Praxis – die pädagogische Qualifikation für eine Arbeit in der Erwachsenenbildung auszubauen. Folgende Gesichtspunkte stehen dabei besonders im Blick:
• Vertiefung der Selbsteinschätzung
• Reflexion der eigenen Praxis zusammen mit Kolleginnen und Kollegen
• Problematisierung fachlicher, didaktischer und methodischer Gewohnheiten
• Einübung neuer Methoden und Sozialformen
• Variation von Methoden in Hinblick auf Themen und Lerngruppen
• Berücksichtigung sozialer Aspekte des Methodeneinsatzes
• Unterstützung des selbstgesteuerten Lernens bei Erwachsenen
• Erweiterung der eigenen kommunikativen Fähigkeiten
• Sensibilisierung für eine geschlechtergerechte Didaktik

Anerkennung

Die Veranstaltungen sind Bestandteile eines Curriculums, das als Angebot zur  erwachsenenpädagogischen Qualifizierung zu verstehen ist. Das Kontaktstudium erfüllt die Voraussetzungen des gemeinsamen Rahmenkonzeptes „Erwachsenpädagogische Qualifikation für Kursleitende“ der Fortbildungsbeauftragten der vhs-Landesverbände im Deutschen Volkshochschul Verband e.V. (DVV) und des Deutschen Instituts für Erwachsenenbildung (DIE). Das Kontaktstudium ist als Bildungsfreistellungsmaßnahme nachdem Bildungsfreistellungsgesetz (BFG ) des Landes Rheinland-Pfalz anerkannt. Die Veranstaltungen sind darüber hinaus für die Lehrkräftefortbildung in Hessen (LA ) und Rheinland-Pfalz (TIS ) akkreditiert.

Ziele/Bildungsabschluss:

Das Kontaktstudium kann als offenes Weiterbildungsangebot genutzt werden. Es kann aber auch als weiterqualifizierendes Studium mit Abschluss absolviert werden. Der Gesamtumfang des Kontaktstudiums beträgt insgesamt sieben Module und die Anfertigung einer benoteten Projektarbeit mit Präsentation. Mit dem Abschluss des Kontaktstudiums wird ein berufsqualifizierendes Zertifikat in Höhe von 11 Leistungspunkten (LP) nach dem European Credit Transfer System (ECTS ) erworben.
Für weitere Informationen steht unsere Rahmenprüfungsordnung online zur Einsicht.

Teilnahmevoraussetzungen:

Fachwissen und didaktisch-methodische Praxiserfahrung zu folgenden Fragen:

  • Wie plane ich eine Veranstaltung?
  • Wie lernen Erwachsene?
  • Welche Methoden setze ich wann ein?
  • Welche Störungen können sich in einer Lerngruppe ergeben?

Methoden:

Neben der Wissensvermittlung wird durch intensives und praxisorientiertes Training (soziometrische Übungen, Kommunikations- und Kooperationsspiele sowie erlebnisaktivierende Praxisberatung) der Transfer des Erlernten in den Tätigkeitsbereich der Teilnehmenden gewährleistet.

Zielgruppe:

Das Kontaktstudium ist für Lehrende konzipiert, die über eine mindestens einjährige Lehrerfahrung in unterschiedlichen Feldern der Fort- und Weiterbildung im Bereich der Erwachsenenbildung verfügen.

Seminarkennung:

KSLL

Schlagworte:

Erwachsenenbildung
Lernprozess
Pädagogik
Planspiel

X

Helfen Sie uns Seminarmarkt.de noch besser zu machen. Wir freuen uns auf Ihr Feedback. Feedback geben

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier










Um Spam abzuwehren, geben Sie bitte die Buchstaben auf dem Bild in das Textfeld ein: captcha






Um Spam abzuwehren, geben Sie bitte die Buchstaben auf dem Bild in das Textfeld ein:
captcha