Login / Registrieren

Seminar - IEK Consult - Deutsches Institut für Entspannungstechniken & Kommunikation

Mentaltrainer/in Ausbildung

Eine erfolgreiche Ausbildung zum Mentaltrainer beginnt bei der eigenen Persönlichkeit. Es geht darum, sich gezielt selbst zu optimieren und in der Lage zu sein, seinen persönlichen und beruflichen Erfolg selbstbewusst in die Hand zu nehmen. Sie erfahren, wie Sie interessante Kursangebote für verschiedene Zielgruppen konzipieren und die Werte des Mentaltrainings bewusst vorzuleben. Am Ende des Seminars können Sie ihre Klienten bei Krisen oder wichtigen Entscheidungen unterstützen und begleiten und effektive Hilfe zur Selbsthilfe leisten.
Termin Ort Preis*
auf Anfrage Berlin 1.999,20 €
*Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt.

Detaillierte Informationen zum Seminar

Inhalte:

Aus dem Inhalt - Grundlagen des Mentaltrainings - Bewusstes Denken: Gedanken kontrollieren – positiv denken - Einfluss des Denkens auf das körperliche Wohlbefinden - Umgang mit Stress, Ärger und Kritik - Probleme strukturiert lösen - Imaginationstechniken - Zieldefinition: Was will ich erreichen? - Persönlichkeitsmuster entdecken und verbessern - Selbstaffirmation, Selbstbild und Selbstmanagement - Kraft durch Selbsthypnose und Meditation - Entspannungstechniken und Stressreduktion - Intuition gezielt nutzen - NLP und Hypnotherapie - Kommunikation mit dem Unterbewußtsein - Selbsterfahrung: Welche Gefühlsbenen hat mein Unterbewußtsein und wo sind meine seelischen Blockaden? Wie ist mein Unterbewußtsein strukturiert? - Seminarleiterschein für Streßbewältigung (32 UE) - Kognition und Emotion - Der Angstkreislauf - Entwicklung der Trainerpersönlichkeit - Kognitive, Affektive Umstrukturierungen - Nachhaltige Umstrukturierungen der Verhaltensebene - Potentialentfaltung und Kreativitätsentwicklung - Meditationstechniken und Buddhistische Mentaltechniken - Quantenphysikalische Mentaltechniken - Klassische Instruktionstechniken - Gruppenprozesse erkennen, gestalten und moderieren - Spirituelles Mentalcoaching - Channelling, Aufsuchen von Jenseitswelten und Clearings - Präsentationstechniken - Rechtliches und Berufskunde - Supervision und Coaching

Methoden:

Aus dem Methodenteil Grundsätzlich handelt es sich beim Mentaltraining um eine Technik, die ebenso erlernbar ist wie Schwimmen oder Fahrradfahren. Die Ausbildung vermittelt die wichtigsten Techniken des Mentalcoachings für Sport und Beruf und geht außerdem auf die Besonderheiten des Mentaltrainings für Kinder ein. Sie lernen eine Reihe von Methoden kennen, mit denen Sie in Kontakt mit ihren im Unterbewusstsein abgespeicherten Ängsten treten und diese beeinflussen können. Daraus resultiert die Fähigkeit, im Alltag die eigenen Stärken bewusster einsetzen und Schwächen umgehen zu können. Im Rahmen des Kurses kommen eine Vielzahl von Methoden aus der modernen Trainerausbildung zum Einsatz. Sie integrieren Körper und Geist, Innenwelt und Außenwelt und führen das Einzelne in einem harmonischen Ganzen zusammen. Die Kursinhalte werden sehr praxisorientiert vermittelt. Wo immer möglich geschieht dies mit Hilfe von Kleingruppenübungen, Videotraining, Fallbeispielen und Live-Demonstrationen.

Ziele (ggf. Bildungsabschluss):

Der erfolgreiche Abschluss wird mit einem Zertifikat des IEK bescheinigt. Die erworbene Qualifikation kann grundsätzlich bundesweit namentlich geführt und z. B. in selbstständiger Arbeit, eigener Praxis oder im Angestelltenverhältnis beruflich ausgeübt werden. Die mit dieser Ausbildung erworbene Zusatzqualifikation Seminarleiter für Streßbewältigung entspricht inhaltlich den qualitativen Anforderungen der Krankenkassen bzw. der Kassenärztlichen Vereinigung. Somit werden die absolvierten Unterrichtseinheiten unter der Maßgabe einer Einzelfallprüfung bei bestehender Grundqualifikation von den Krankenkassen hinsichtlich des § 20 SGB V (Primärprävention) bzw. von der Kassenärztlichen Vereinigung hinsichtlich des Einheitlichen Bewertungsmaßstabs im Bereich übender Techniken als spezifische Qualifikation grundsätzlich anerkannt.

Teilnahmevoraussetzungen:

Die Intensivausbildung richtet sich an Menschen mit Berufsausbildung oder Studium in psychologischen, therapeutischen, pädagogischen, sozialpädagogischen, medizinischen, pflegenden oder helfenden Berufen, sowie an Personen die in Unternehmensstrukturen arbeiten. Mindestalter 21 Jahre, Offenheit, Einfühlungsvermögen, Freude am Umgang mit Menschen, Fähigkeit zur Selbstreflexion, Bereitschaft zur Entwicklung eines positiven Selbstbildes.

Zielgruppe:

Dipl.-Psycholog(inn)en, Therapeut(inn)en, Pädagog(inn)en

Seminarkennung:

Nr. 423-4

X










Um Spam abzuwehren, geben Sie bitte die Buchstaben auf dem Bild in das Textfeld ein: captcha






Um Spam abzuwehren, geben Sie bitte die Buchstaben auf dem Bild in das Textfeld ein:
captcha

OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier