Login / Registrieren

Seminar - lux et umbra Coaching | Training für Ingenieure und Teams

STÄRKENORIENTIERTE FÜHRUNG für Ingenieure aus Industrieunternehmen

In einer immer komplexer und dynamischer werdenden Industrie, wachsen die Anforderungen an Ingenieure in Führungspositionen ständig.

Ziel der stärkenorientierten Führung ist die Delegation von Aufgaben / Projekten entsprechend der Mitarbeiterstärken. Denn Mitarbeiter, die ihre Stärken in einem hohen Maße nutzen können, sind erfolgreicher und motivierter. Erfolg ist der stärkste Motivator für Menschen.

Dieses 2-tägige Training gibt Ingenieuren in Führungspositionen wirksame Werkzeuge die Hand, eben diese Potentiale,Stärken und Ressourcen ihrer Mitarbeiter zu erkennen und somit stärkenorientiert(er) zu führen.
Termin Ort Preis*
firmenintern 1.761,20 €
*Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt.

Detaillierte Informationen zum Seminar

Inhalte:

Das Trainingskonzept basiert auf den Erkenntnissen der:

  • Psychologie: Typologie nach C.G. Jung, der davon ausging, dass Präferenzen angeboren sind
  • Neurowissenschaften: Potentialentfaltung nach Prof. Dr. Hüther
  • Arbeitnehmerbefragungen: Gallup Studien "Engagement-Index"
  • Wirtschaft: best practice Erfahrungen der Unternehmen 3M, Toyota, Media-Saturn
Inhalte Tag 1:
  • Theoretische Einführung in das Thema
  • Besprechung der individuellen MBTI Berichte (Bearbeitung vor Beginn des Trainings)
  • Selbstreflexion und Beobachtung der anderen Teilnehmer
  • Erste Nutzung von identifizierten Stärken im Rahmen eines Unternehmensplanspiels
  • Umgang mit eigenen Schwächen

Inhalte Tag 2:

  • Wie erkenne ich die Stärken meiner Mitarbeiter und gebe stärkenorienierte Rückmeldung?
  • Beobachtungs- und Kommunikationsmethoden
  • Was passiert eigentlich, wenn Mitarbeiter nur das tun, was Führungskräfte ihnen sagen und wie könnte eine stärkenorientierte Organisation aussehen?
  • Wirkung der stärkenorientierten Delegation anhand eines typischen Projektes aus dem Führungsalltag
  • Umgang mit Mitarbeiter-Schwächen
Ergänzt wird das Training durch den „Rhythm Jam“, eine dynamisch-abwechslungsreiche Session, die den Einsatz von Stärken erlebbar macht.

Methoden:

  • MBTI™ individueller Bericht (Analyse des individuellen MBTI™ Typen vor Beginn des Trainings)
  • Die Methoden im Training sind handlungs-, erlebnis- und umsetzungsorientiert
  • Gruppen- und Einzelarbeiten
  • Rollenspiele
  • Präsentationen

Die Teilnehmer/innen bringen praktische Beispiele aus ihrem Führungsalltag ein und tauschen sich kollegial über ihre Erfahrungen aus. So entsteht ganz nebenbei ein tragfähiges Netzwerk.

Ziele (ggf. Bildungsabschluss):

Das Ziel des 2-tägigen Trainings ist, dass die teilnehmenden Führungskräfte Stärken ihrer Mitarbeiter erkennen, entwickeln und einsetzen können. Damit dieses Ziel erreicht wird, fokussieren die Führungskräfte zunächst auf ihre eigenen Stärken (Selbst- und Fremdbild). Sie lernen in praktischen Übungen verschiedene sinnliche Wahrnehmungskanäle kennen (z.B. visuell, auditiv) und die damit verbundene Informationsverarbeitung. In der Interaktion mit den anderen Teilnehmern lernen sie ferner stärkenorientiert zu kommunizieren.

Teilnahmevoraussetzungen:

Das Training richtet sich an Führungskräfte, die bereits erste Führungserfahrung gesammelt haben und Führungstechniken vertraut sind.

Technische Voraussetzungen:

keine

Zielgruppe:

  • Ingenieure in Führungspositionen
  • Führungskräfte aus der Industrie

Seminarkennung:

STF

X










Um Spam abzuwehren, geben Sie bitte die Buchstaben auf dem Bild in das Textfeld ein: captcha






Um Spam abzuwehren, geben Sie bitte die Buchstaben auf dem Bild in das Textfeld ein:
captcha

OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier