Seminare

Datenschutz im Personalbereich und die rechtssichere Personaldatenverarbeitung

Seminar - RKWcampus - eine Marke der RKW Sachsen GmbH Dienstleistungen und Beratung

Seminar speziell für die Datenschutzproblematik - Personaldatenschutz und Prozesse der rechtssicheren Personaldatenverarbeitung. Nachdem das Beschäftigtendatenschutzgesetz Ende Januar 2013 gestoppt wurde, steht die Frage, wie weiter mit der rechtskonformen Personaldatenverarbeitung. Wo werden aus der Sicht des Datenschutzes im Unternehmen Personaldaten verarbeitet? Wie gehen wir um, mit manuellen und digitalen Personaldaten insbesondere im Ergebnis der geforderten Meldepflicht bei unrechtmäßiger Kenntniserlangung von sensiblen Daten nach § 42a BDSG.
Termin Ort Preis*
09.06.2020 Chemnitz 368,90 €
13.10.2020 Großpösna 368,90 €
*Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt.

Detaillierte Informationen zum Seminar

Inhalte:
Gesetzliche Basis zum Personaldatenschutz einschließlich der Regelung zur Informationspflicht bei unrechtmäßiger Kenntniserlangung von Daten - § 42a BDSG Personalaktenführung, wie und wo? Was muss seitens des Bundesdatenschutzgesetzes vom Personalbereich umgesetzt werden - gesetzeskonforme Personaldatenverarbeitung Personaldaten unter Berücksichtigung des Datenschutzes und der Datensicherheit Der Datenschutz-Check im Personalbüro Musterdienstanweisung-Umgang mit Personaldaten Aus der Praxis für die Praxis (Videobeobachtung, Telefonverbindungsdaten, Nutzung der Mitarbeiterdaten aus IT-Systemen usw.)
Dauer/zeitlicher Ablauf:
09:00 - 17:00 Uhr
Ziele/Bildungsabschluss:
Sie erlangen ein aktuelles Grundwissen über die datenschutzrechtlichen Vorschriften der Mitarbeiterführung, des Personal- und Arbeitnehmerdatenschutzes einschließlich der neuen und zu erwartenden Regelungen aus dem Bundesdatenschutzgesetz (teilweise Materialübergabe). Sie erwerben einen Überblick und konkrete Praxishinweise, wo und wie Mitarbeiterdaten im Unternehmen gesetzeskonform verarbeitet werden können. Es werden Kenntnisse und Präventionsmaßnahmen vermittelt, die gemäß § 42a BDSG 'Informationspflicht bei unrechtmäßiger Kenntniserlangung von Daten' erforderlich werden, wenn Personaldaten unbefugt übermittelt wurden oder durch Datenverarbeitungspannen in Hände Dritter gelangten.
Lehrgangsverlauf/Methoden:
Vortrag, Diskussion, Praxisbeispiele
Zielgruppe:
Führungskräfte bzw. Mitglieder der Unternehmensleitung, Personalmanager und Mitarbeiter aus dem Personalbereich, dem Betriebsrat/ Personalrat/ MAV und der IT-Abteilung, interne und externe Datenschutzbeauftragte
Seminarkennung:
22-1631
Nach unten
Nach oben
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren









Um Spam abzuwehren, geben Sie bitte die Buchstaben auf dem Bild in das Textfeld ein:

captcha



Bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Kontaktfunktion beachten wir die gesetzlichen Bestimmungen. Unsere ausführlichen Datenschutzinformationen finden Sie hier. Bei der Kontakt-Funktion erhobene Daten werden nur an den jeweiligen Anbieter weitergeleitet und sind nötig, damit der Anbieter auf Ihr Anliegen reagieren kann.







Um Spam abzuwehren, geben Sie bitte die Buchstaben auf dem Bild in das Textfeld ein:

captcha