Seminare
Umweltmanagement für Unternehmen: Seminarmarkt.de
 © 7177 DESIGN

Seminare aus der Rubrik Umweltmanagement

Umweltschutz ist für Unternehmen zu einer wichtigen Managementaufgabe geworden. Ein effizientes Umweltmanagement ist nicht nur ein gutes PR- und Marketinginstrument, Firmen können sich durch eine nachweislich nachhaltige Umweltverträglichkeit ihrer betrieblichen Produkte und Prozesse sowie eine ökologische Einstellung ihrer Mitarbeiter und Stakeholder auch von Konkurrenten abheben. Zudem gibt es behördliche Auflagen bzw. gesetzliche Grenzwerte, deren Missachtung ein Unternehmen teuer zu stehen kommen kann. Es ist für Betriebe daher ratsam, sich je nach Ausrichtung mit den Themen Energiemanagement, Nachhaltigkeit, Entsorgung, Immissionsschutz, Gefahrgut, etc. zu beschäftigen und Ressourcen zugunsten des Umweltmanagements aufzuwenden.

Auf Seminarmarkt.de finden Sie aktuell 676 Seminare (mit 1.822 Terminen) aus der Rubrik Umweltmanagement mit ausführlicher Beschreibung und Buchungsinformationen:

Nur Online-Angebote anzeigen

  • 03.06.2020- 04.06.2020
  • Hannover
  • 1.201,90 €
12 weitere Termine

Prüfmittelmanagement, Überwachung und Qualitätsmanagement

  • 15.09.2020
  • Frankfurt am Main
  • 535,50 €
1 weiterer Termin

Mit der Überarbeitung von ISO 50001 ergeben sich geänderte und auch erweiterte Anforderungen an ein Energiemanagementsystem. Diese müssen in zukünftigen internen Audits ebenso berücksichtigt werden wie die bisherigen Anforderungen. Hinzu kommt die überarbeitete Fassung von ISO 19011, dem Leitfaden zur Auditierung von Managementsystemen. Die Methodik beider Normen lässt sich sehr gut miteinander verbinden.

Erfahren Sie daher in unserem Workshop, wie Sie Ihr Energiemanagementsystem zielführend und effizient unter der Berücksichtigung der neuen Anforderungen von ISO 50001 auditieren.

  • 05.10.2020
  • Dortmund
  • 390,00 €


Im Rahmen des Seminars werden Grundlagen der Kommunikation und Gesprächsführung vermittelt und mit Rollenspielen trainiert.

Im Rahmen ihrer täglichen Tätigkeit sind Beauftragte und Auditoren gefordert die Führungskräfte und Mitarbeiter entsprechend über relevante Themen zu informieren, zu motivieren und kritische Themen zu thematisieren. Daraus können sich auch Konfliktsituationen ergeben. Um hierbei entsprechend reagieren zu können und das Gespräch erfolgreich weiter führen zu können, sind entsprechende Kommunikationsfähigkeiten und Konfliktkompetenzen erforderlich. Im Rahmen des Seminars werden Grundlagen der Kommunikation und Gesprächsführung vermittelt und mit Rollenspielen trainiert. Die Teilnehmer lernen Gespräche erfolgreich zu führen und gemeinsam mit dem Gesprächspartner insbesondere in schwierigen Situationen gemeinsame konstruktive Lösungen zu finden.

  • 15.06.2020
  • Hattingen
  • 481,95 €
9 weitere Termine

03-121 - Umgang mit Gefahrstoffen im Betrieb Auswirkungen aktueller Regelwerke auf die Handhabung und Lagerung

  • 06.10.2020- 07.10.2020
  • Dortmund
  • 1.129,31 €
1 weiterer Termin

Der Lehrgang ist thematisch auf die Betriebspraxis von Gewässerschutzbeauftragten abgestimmt. Er vermittelt praktische Hilfestellungen und gibt einen Überblick über die aktuelle Rechtslage im betrieblichen Gewässerschutz. Das Seminar dient dem Erhalt der Fachkunde nach § 64 des Wasserhaushaltsgesetzes (WHG).

Neukundenrabatt von 10% auf die erste Anmeldung
Treuerabatt von 15% ab der dritten Anmeldung

  • 28.09.2020- 29.09.2020
  • Ostfildern
  • 1.160,00 €


> gesetzliche Anforderungen und rechtliche Vorgaben für Batterien: Konzept der Gesetzgebung in der Europäischen Union; Batterierichtlinie/Batteriegesetz; Kennzeichnung von Batterien; REACH-Verordnung/CLP-Verordnung; Sicherheitsdatenblätter für Produkte (SDS); Abfallrecht; Gefahrgutvorschriften> CE-Richtlinien/-Verordnungen für besondere Produktgruppen
> Standards und Normen für Batterien als solche und für Batterien in Geräten
> die Batterie als Gefahrstoff: andere Stoffverbote; IMDS; Lagerung von Lithiumbatterien; Transport von Batterien; Beispiel für Kennzeichnungen an einem Gerät

  • 23.06.2020
  • Dortmund
  • 712,81 €
2 weitere Termine

In diesem ersten Modul der Gefahrstoffreihe liegt der Schwerpunkt auf der Vermittlung der wesentlichen Grundlagen der Gefahrstoffverordnung. Die praktische Umsetzung in den betrieblichen Alltag steht dabei im Vordergrund. Es wird ein Überblick über die Änderungen bei der Einstufung und Kennzeichnung von Chemikalien, die der Wechsel der Einstufungs- und Kennzeichnungspflicht mit sich bringt, gegeben.

Der Einsatz von Gefahrstoffen in Betrieben erfordert von den Unternehmen eine besondere Sorgfaltspflicht im Arbeits- und Umweltschutz. Die Gefahren sind beispielsweise mit Hilfe von Gefährdungsbeurteilungen zu erfassen und zu beurteilen. Diese Aufgaben obliegen einer sachkundigen Person, dem so genannten - aber nicht explizit gesetzlich geforderten - Gefahrstoffbeauftragten. Zur Ausübung der Tätigkeiten sind umfangreiche Kenntnisse im Umgang mit Gefahrstoffen notwendig. Der modulare Aufbau der Gefahrstoffveranstaltungen ermöglicht es, sich dieses Wissen entsprechend den Voraussetzungen des Unternehmens anzueignen. Seit dem 01.12.2010 ist die neue Gefahrstoffverordnung in Kraft. Erforderlich ist dies durch die REACH- und insbesondere der CLP Verordnung geworden. Diese Verordnung stellt die europäische Umsetzung von GHS dar. Eine der wesentlichen Änderungen der neuen Gefahrstoffverordnung ist der Wegfall des Schutzstufenkonzepts. Damit wurde GHS und die REACH Verordnung in Deutschland umgesetzt. Juni 2015 hat es eine erneute Aktualisierung gegeben, die weitere Auswirkungen nach sich zieht.

Im Rahmen des Seminars wird den Teilnehmern aufgezeigt, welche Rechte und Pflichten sie zukünftig haben und wie diese erfüllt werden können. Es werden die Auswirkungen auf Sicherheitsdatenblätter, Gefährdungsbeurteilungen und Betriebsanweisungen ebenso besprochen wie die rechtliche Bedeutung für Technische Regeln Gefahrstoffe und die Einstufung von Zubereitungen.

Neukundenrabatt von 10% für die erste Anmeldung
Treuerabatt von 15% ab der dritten Anmeldung

  • 25.06.2020
  • Köln
  • 333,20 €
9 weitere Termine

Vorsprung durch Qualifizierung

  • Termin auf Anfrage
  • Nürnberg
  • 249,90 €
1 weiterer Termin

Der Begriff 'Beauftragte Personen' fällt in der Neufassung der GbV ab 1.9.2011 weg. Beauftragte Peronen waren solche, die im Auftrag des Unternehmers oder Inhabers eines Betriebes in eigener Verantwortung deren Pflichten nach den Gefahrgutvorschriften zu erfüllen hatten. 'Sonstige verantwortliche Personen' waren solche, denen nach den Vorschriften für die Beförderung gefährlicher Güter unmittelbar Aufgaben zur eigenveranwortlichen Erledigung übertragen worden sind, insbesondere Fahrzeugführer, Schiffsführer, ausgenommen Unternehmer und Inhaber von Betrieben. Diese Unterscheidung gibt es im Vorschriftenwek ab 1.1.2011 nicht mehr. Trotzdem sieht das Kapitel 1.3 von ADR / RID /IMDG weiterhin die Schulung der Mitarbeiter vor. Die erfolgreiche Anwendung der Vorschriften für die Beförderung gefährlicher Güter und das Erreichen ihrer Ziele hängen in großem Maße davon ab, dass alle betroffenen Personen die vorhandenen Risiken kennen und die Vorschriften im Detail verstehen. Dies kann nur durch sorgfältig geplante und durchgeführte Schulungen aller am Gefahrguttransport beteiligten erreicht werden.

Fernlehrgang

  • 23.06.2020
  • Essen
  • 589,05 €


Die neue Betriebssicherheitsverordnung erweitert und verschärft die Anforderungen an die Gefährdungsbeurteilung. Arbeitgeber sind zur Erstellung von Gefährdungsbeurteilungen nach § 5 des Arbeitsschutzgesetzes verpfichtet. Dieses Seminar vermittelt die praktische Vorgehensweise für die richtige Erstellung der Gefährdungsbeurteilung. Insbesondere die neuen zusätzlichen Anforderungen wie z.B. die Beurteilungen von psychischen Belastungen oder die Frage der regelmäßigen Aktualisierung werden ausführlich behandelt.
1 2 3 ... 68
Nach unten
Nach oben
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren









Um Spam abzuwehren, geben Sie bitte die Buchstaben auf dem Bild in das Textfeld ein:

captcha



Bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Kontaktfunktion beachten wir die gesetzlichen Bestimmungen. Unsere ausführlichen Datenschutzinformationen finden Sie hier. Bei der Kontakt-Funktion erhobene Daten werden nur an den jeweiligen Anbieter weitergeleitet und sind nötig, damit der Anbieter auf Ihr Anliegen reagieren kann.







Um Spam abzuwehren, geben Sie bitte die Buchstaben auf dem Bild in das Textfeld ein:

captcha