Seminare

Seminare aus der Rubrik Umweltmanagement

Umweltschutz ist für Unternehmen zu einer wichtigen Managementaufgabe geworden. Ein effizientes Umweltmanagement ist nicht nur ein gutes PR- und Marketinginstrument, Firmen können sich durch eine nachweislich nachhaltige Umweltverträglichkeit ihrer betrieblichen Produkte und Prozesse sowie eine ökologische Einstellung ihrer Mitarbeiter und Stakeholder auch von Konkurrenten abheben. Zudem gibt es behördliche Auflagen bzw. gesetzliche Grenzwerte, deren Missachtung ein Unternehmen teuer zu stehen kommen kann. Es ist für Betriebe daher ratsam, sich je nach Ausrichtung mit den Themen Energiemanagement, Nachhaltigkeit, Entsorgung, Immissionsschutz, Gefahrgut, etc. zu beschäftigen und Ressourcen zugunsten des Umweltmanagements aufzuwenden.

Auf Seminarmarkt.de finden Sie aktuell 148 Seminare (mit 284 Terminen) aus der Rubrik Umweltmanagement mit ausführlicher Beschreibung und Buchungsinformationen:

Die neue BetrSichV - Betriebssicherheitsverordnung und Praxisseminar Gefährdungsbeurteilung

  • 14.03.2019- 15.03.2019
  • Darmstadt
  • 1.065,05 €


Die seit Juni 2015 gültige neue Betriebssicherheitsverordnung stellt u.a. neue bzw. verschärfende Anforderungen an die Gefährdungsbeurteilungen. Der Begriff prüfpflichtigen Änderung ersetzt die Änderung / wesentliche Veränderung von Arbeitsmitteln. Die Qualifikationsstufe fachkundige Person wurde ergänzt.  Diese und weitere Neuerungen der BetrSichV werden im Seminar ausführlich erläutert und mit der praktischen Durchführung einer Gefährdungsbeurteilung komplettiert. Fragen zur rechtsicheren Vorgehensweise und Haftungsrisiken werden zum Abschluss des Seminars aufgezeigt und besprochen.

Neue Gefahrstoffverordnung (GefStoffV) Basiswissen, Aktuelle Änderungen, Gefährdungsbeurteilungen, Betriebsanweisungen, Recht, Haftung, Verantwortung

  • 14.03.2019- 15.03.2019
  • Darmstadt
  • 1.065,05 €


Dieses Kombiseminar vermittelt die derzeit gültige Gefahrstoffverordnung mit über zwanzig Paragraphen und Schutzmaßnahmen. Ausführlich werden alle Neuerungen, insbesondere der Explosionsschutz besprochen. Die Erstellung von praxisnahen Gefährdungsbeurteilungen und Betriebsanweisungen, sowie die richtige Dokumentation stehen im Mittelpunkt des zweiten Seminartages.

Betriebsbeauftragter für Abfall nach § 9 AbfBeauftrV, §§ 53, 58 - 60 KrWG, § 9 EfbV, §§ 4,5 AbfAEV, § 4 DepV (Grundlehrgang)

  • 02.12.2019- 06.12.2019
    3 weitere Termine
  • Berlin
  • 1.428,00 €


Die AbfBeauftrV legt fest, dass die Betreiber von genehmigungsbedürftigen Anlagen nach BImSchG bei Überschreiten bestimmter Schwellenmengen von gefährlichen und nicht gefährlichen Abfällen sowie Betreiber von Entsorgungsanlagen, die Besitzer von Abfällen im Sinne von § 27 KrWG und die Betreiber von Rücknahmesystemen mindestens einen Abfallbeauftragten zu bestellen haben. In unserem bundesweit behördlich anerkannten Lehrgang erwerben Sie die in § 9 Abs. 1 Nr. 3 der Abfallbeauftragtenverordnung (AbfBeauftrV) in Verbindung mit § 60 Abs. 3 KrWG geforderten fachlichen Kenntnisse, die Sie für die Ausübung Ihrer Tätigkeit als Betriebsbeauftragter für Abfall benötigen.

Workshop: Erfahrungsaustausch für Gefahrstoffbeauftragte

  • 28.03.2019
    1 weiterer Termin
  • Dortmund
  • 712,81 €


Im Rahmen dieser Veranstaltungen werden die rechtlichen Neuerungen vorgestellt und die Zusammenhänge und die Auswirkungen der verschiedenen Verordnungen erläutert. Im Vordergrund der Schulung steht die Umsetzung in den betrieblichen Alltag. Die Teilnehmer erhalten Handlungshilfen für die praktische Umsetzung.

Aufgrund umfangreicher Neuerungen im Chemikalienrecht hat es in den vergangenen Jahren kontinuierlich neue Entwicklungen und Änderungen im Themenbereich Gefahrstoffe gegeben. Die betroffenen Regelwerke REACH, GHS, CLP aber auch die Bestrebungen der Deregulierung der neuen Gefahrstoffverordnung und die neuen Technischen Regeln für Gefahrstoffe (TRGS 407 und 725) sind hiervon betroffen. Alle sachkundigen Personen, die Gefährdungsbeurteilungen bei Tätigkeiten mit Gefahrstoffen erstellen, müssen daher ihr Fachwissen auf den aktuellen Stand bringen.

Neukundenrabatt von 10% auf die erste Anmeldung
Treuerabatt von 15% ab der dritten Anmeldung

Refresherkurs für externe Auditoren -Rechtliche und Technische Entwicklungen für Auditoren der Normen ISO 14001, OHSAS 18001 / ISO 45001 und ISO 50001

  • 12.12.2019- 13.12.2019
    3 weitere Termine
  • Nürnberg
  • 831,81 €


Zur Effizienzsteigerung der internen Audits müssen sich Auditoren von Managementsystemen ständig bezüglich verschiedener Neuerungen auf dem Laufenden halten.

Damit können gleichzeitig auch Audits auf dem aktuellen Stand gewährleistet werden. Im Rahmen dieses Seminars erhalten die Teilnehmer einen Überblick über die relevanten Änderungen und neuen Anforderungen auf dem Gebiet des Energierechts, des Umwelt- und Arbeitsschutzes und weiterer relevanter Rechtsgebiete. Damit einhergehend werden technische Verfahren und Best-Practice-Beispiele erörtert. Die Teilnehmer erhalten einen Einblick in risikobasierte Ansätze zur Verbesserung der Wirksamkeit des Managementsystems und die erweiterte Stakeholder- und Aspektanalyse. Zudem werden Synergien mit anderen Managementsystemen aufgezeigt. Am ersten Veranstaltungstag liegt der Schwerpunkt auf der ISO 14001 und ISO 18001. Am zweiten Tag werden die aktuellen Entwicklungen im Rahmen der ISO 50001 besprochen.

Beide Tage können auch einzeln gebucht werden.

Beide Tage: 699,- Euro zzgl. MwSt.
Ein Tag: 499,- Euro zzgl. MwSt.

Neukundenrabatt von 10% auf die erste Anmeldung
Treuerabatt von 15% ab der dritten Anmeldung

DGQ-Energiemanagementbeauftragter

  • 01.03.2019
    5 weitere Termine
  • Nürtingen
  • 22.000,00 €


Die Qualifizierung zum DGQ-Energiemanagentbeauftragten besteht je nach Vorkenntnissen aus den Lehrgängen Einstieg ins Energiemanagementsystem nach DIN EN ISO 50001 oder Energiemanagementsytem DIN EN ISO 50001-Delta Umweltmanagement, dem Lehrgang Energieeffizienz kompakt und der Prüfung DGQ-Energiemanagementbeauftragter.

12. Fresenius-Fachtagung 'Immissionsschutzrecht im Fokus – Aktuelle Fragen zum BImSchG'

  • 15.05.2019- 16.05.2019
  • Köln
  • 2.017,05 €


Fortbildung für Immissionsschutz- und Störfallbeauftragte

Prozesssicherheit und Risikomanagement verfahrenstechnischer Anlagen (HAZOP / LOPA)

  • 18.03.2019- 19.03.2019
    1 weiterer Termin
  • Wuppertal
  • 1.290,00 €


Prozessorientierte Produktions- und Fertigungsabläufe, besonders in verfahrenstechnischen Anlagen, können Sicherheitsrisiken enthalten, die von den im Arbeitsschutz üblichen Gefährdungsbeurteilungen kaum systematisch mit Prozess-Bezug erfasst werden können. Unfälle in den letzten zehn Jahren haben genau das gezeigt. Verfahrenstechnische Risikoermittlungen, die ausschließlich auf Arbeitsschutzaspekte gestützt sind, reichen deshalb nicht aus, um das Restrisiko zu berücksichtigen. Sicherheitsbetrachtungen nach HAZOP/PAAG haben hingegen den Fokus auf ganzheitlicher Prozesssicherheit. Auf HAZOP baut die Ermittlung von Zuverlässigkeitsanforderungen (Safety Integrity Level - SIL) der Funktional...

Schaltbefähigung zur Erteilung der Schaltberechtigung | Theorie, Erfahrungsaustausch & Praxis mit dem Ziel: NULL Unfälle NULL Fehlschaltungen

  • Termin auf Anfrage
  • Ort auf Anfrage
  • auf Anfrage


In der Theorie werden die erforderlichen Rechtsgrundlagen, Unfallverhütungsvorschriften, Europanormen und VDE-Bestimmungen vermittelt. Netzbetriebsweisen, Schaltgeräte, Anlagenbauweisen, Personenschutz-maßnahmen, Verhaltensregel bei Störungen und Unfällen werden zu Ihrem Selbstschutz dargestellt. In der Praxis lernen Sie luft- und SF 6 -gasisolierten MS-Schaltanlagen kennen. In Arbeitsgruppen erstellen und trainieren Sie verschiedene Freischaltungen unter Anleitung eines erfahrenen Trainerteams. Ein Fragebogen vertieft die theoretischen und praktischen Schwerpunkte.Filmbeiträge zeigen Ihnen die richtige Anwendung der fünf Sicherheitsregeln.

Kombinierter Fortbildungslehrgang für Mehrfachbeauftragte (Abfall, Immissionsschutz, Störfall und Gewässerschutz)

  • 19.03.2019- 22.03.2019
    8 weitere Termine
  • Dortmund
  • 2.676,31 €


Staatlich anerkannter Lehrgang zum Erhalt der Fachkunde im Sinne § 9 Abs. 1 Satz 2 in Verbindung mit § 7 Nr. 2 der 5. BImSchV, im Sinne §60 Abs. 3 KrWG in Verbindung mit dem BImSchG, §9 Abs. 2 AbfBeauftrV und zum Erhalt der Fachkunde nach §64 WHG

In einigen Unternehmen liegen die Funktionen des Immissionsschutz- und Störfallbeauftragten sowie des Abfall- und Gewässerschutzbeauftragten bei einer einzigen Person. Zum Erhalt der Fachkunde fordert der Gesetzgeber den Besuch einer anerkannten Fortbildung alle zwei Jahre. Im Rahmen der kombinierten Fortbildung für Mehrfachbeauftragte können alle vier Bereiche in einem Lehrgang abgedeckt werden. Es werden Wiederholungen zugunsten von mehr Effizienz vermieden. Die Teilnehmer sparen sowohl Reise- und Seminarkosten als auch Zeit im Vergleich zu den einzeln gebuchten Veranstaltungen.

Die Veranstaltung kann auch modular gebucht werden, je nachdem welche Fachkunden Sie auffrischen möchten.

Neukundenrabatt von 10% auf die erste Anmeldung
Treuerabatt von 15% ab der dritten Anmeldung
1 2 3 ... 15

Helfen Sie uns Seminarmarkt.de noch besser zu machen. Wir freuen uns auf Ihr Feedback. Feedback geben

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier










Um Spam abzuwehren, geben Sie bitte die Buchstaben auf dem Bild in das Textfeld ein:

captcha



Bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Kontaktfunktion beachten wir die gesetzlichen Bestimmungen. Unsere ausführlichen Datenschutzinformationen finden Sie hier. Bei der Kontakt-Funktion erhobene Daten werden nur an den jeweiligen Anbieter weitergeleitet und sind nötig, damit der Anbieter auf Ihr Anliegen reagieren kann.







Um Spam abzuwehren, geben Sie bitte die Buchstaben auf dem Bild in das Textfeld ein:

captcha