Seminare
Seminare

Weiterbildung in der Altenpflege – Wettbewerbsvorteil in einem umkämpften Markt

Deutschland ist eine alternde Gesellschaft. Die Altenpflege hat sich entsprechend zu einem lukrativen, aber hart umkämpften Markt entwickelt. Dabei verändert sich nicht nur die rechtliche Landschaft fortlaufend. Auch in der Pflege selbst gibt es ständig Innovationen, medizinisch ebenso wie im Umgang mit den Patienten. Weiterbildung in der Altenpflege wird damit zu einem bedeutenden Aspekt unternehmerischen Erfolgs. Aber auch die Mitarbeiter selbst profitieren durch Seminare für Altenpfleger, die ihnen helfen, in einem belastenden Beruf Ausgeglichenheit zu bewahren.

Altenpflege in Deutschland

Das Gesicht der Altenpflege in Deutschland hat sich etwa seit 1995 deutlich verändert. Bis dahin handelte es sich um eine Pflegedienstleistung unter anderen, die fast ausschließlich stationär und oft von kirchlichen Trägern betrieben wurde. Der demographische Wandel in der Gesellschaft hat sie zu einer zentralen Frage der Gesundheitspolitik werden lassen. Sie öffnete den Markt für die ambulante Pflege, die dem Bedürfnis vieler Menschen nachkommt, auch im Alter zu Hause zu leben. Und die wachsende Nachfrage führte dazu, dass gerade in diesem Marktsegment eine Vielzahl privater Träger ihre Leistungen anzubieten begann.

Formen und Herausforderungen der Altenpflege

Eine Aufteilung in Pflegeform – stationär und ambulant – und Art des Trägers – kirchlich, kommunal, privat – wird dem Phänomen Altenpflege nicht ganz gerecht. So bieten viele Betreiber von Altenheimen inzwischen auch ambulante Pflege an. „Privat“ wiederum bezeichnet ein breites Spektrum von Anbietern, von kleinen und Ein-Mann-Betrieben bis zu Großunternehmen. Der Leistungsumfang reicht von Hauswirtschaft und Betreuung über genuine Pflegedienstleistungen bis hin zur speziellen Demenz- und Intensivpflege.

Weitere Anforderungen an die Pflegedienstleister ergeben sich aus einer Reihe gesellschaftlicher Entwicklungen. So erfordern gerade in der ambulanten Pflege Patienten aus Familien mit Migrationshintergrund oft Fingerspitzengefühl und ein Verständnis für den Umgang, den andere Kulturen mit der älteren Generation pflegen. Das immer höhere Alter der zu Betreuenden wiederum ist für alle Pflegenden eine zusätzliche Herausforderung. Vor allem die Zunahme von Demenzkranken, die eine spezielle und aufwändige Pflege erfordern, stellt hier viele vor Probleme.

Schulung in der Altenpflege auf allen Ebenen

Ständige Weiterbildung in der Altenpflege ist für die Belegschaft eines Pflegedienst-Unternehmens zu empfehlen. Dies gilt für die Unternehmensführung, die PDLs, Praxisanleiter sowie die weiteren Mitarbeiter auf allen Ebenen.

Führungskräfte stehen zum einen vor den Herausforderungen einer dynamischen Rechts- und Marktlage. Hinzu kommen die spezifischen Aufgaben in der Menschenführung für Mitarbeiter, die eine oft körperlich und seelisch belastende Arbeit ausführen. Juristisch ändern sich regelmäßig die Anforderungen, die die Sozialgesetzbücher und andere Regelwerke stellen. Dies betrifft die Qualifikation der Mitarbeiter ebenso wie Inhalt und Umfang der zu erbringenden Leistungen. Im Umgang mit den Mitarbeitern empfiehlt es sich, deren Motivation und Gesundheit als eine bedeutende Ressource des Unternehmens zu betrachten. Dies gilt umso mehr, als engagierte und qualifizierte Altenpfleger auf dem Markt eine gesuchte Gruppe sind. Jedes Unternehmen ist also gut beraten, dafür zu sorgen, dass sie gesund und motiviert bleiben. Weiterbildung in der Altenpflege beinhaltet hier auch Seminare im Gesundheitsmanagement für die Angestellten.

Auf der Ebene von Führungskräften in der Pflege, bei Pflegedienstleitern und Stationsleitern, bieten sich für die fachliche Fortbildung in der Altenpflege Kurse über Neuerungen im Bereich Medikamente und Pflegemittel an. Dabei sollen sie in die Lage versetzt werden, in der Theorie erlernte Kompetenzen im Pflegealltag umzusetzen. Dabei soll ihre Arbeit allen qualitativen Ansprüchen an Pflege, Hygiene und den Umgang mit alten und dementen Menschen entsprechen.

Für die Mitarbeiter sind Fortbildungen in der Altenpflege in zweierlei Hinsicht wichtig: für den Umgang mit den Patienten und für sie selbst. Eine Schulung für die Altenpflege selbst erlaubt Mitarbeitern, ihre pflegerischen Fähigkeiten aufzufrischen oder Kompetenzen zu erweitern. Sie kann Kurse zur Pflegequalität, Techniken für Lagerung und Mobilisierung oder grundlegende Aspekte in der Hygiene umfassen. Letzteres ist dort besonders wichtig, wo pflegerische und medizinische Qualitäten gemeinsam gefordert sind, so bei der Wund-, Stoma- oder Katheterversorgung. Eine Weiterbildung für Altenpfleger ist aber ebenso dort sinnvoll, wo es um die Gestaltung des Arbeitsalltags geht: Wo setze ich Grenzen? Wie gelingt es mir, psychisch belastende Erlebnisse nicht mit ins Privatleben zu nehmen? Dazu gehört auch das Erlernen einer angemessenen Work-Life-Balance, um Stress und ein drohendes Burnout zu vermeiden.

Veränderungen im Pflegebereich erfordern eine permanente Weiterbildung

Die Altenpflege ist ein dynamisches Feld, in dem rechtliche, wirtschaftliche, medizinische und pflegerische Entwicklungen eine regelmäßige Anpassung erfordern. Um die bestehenden Fähigkeiten zu erhalten und aufzufrischen, sind Seminare und Schulungen für die Altenpflege unerlässlich: Sie tragen dazu bei, dass der Wissensstand der Mitarbeiter aktuell und ihre Motivation hoch bleibt. Und sie können den Mitarbeitern dabei helfen, mit berufsbedingten Belastungen besser umzugehen. Weiterbildung in der Altenpflege unterstützt Sie bei der Optimierung aller Ebenen, die in einem Pflegeunternehmen für den Erfolg wichtig sind.

Auf Seminarmarkt.de finden Sie aktuell 21 Schulungen (mit 27 Terminen) zum Thema Altenpflege mit ausführlicher Beschreibung und Buchungsinformationen:

Nur Online-Angebote anzeigen

E-Learning

  • Beginn jederzeit möglich
  • online
  • auf Anfrage


Am 01.11.2019 traten grundlegende Neuerungen für das Verfahren zur Prüfung und Darstellung der Pflegequalität für die stationäre Altenpflege in Kraft. Neuerungen betreffen dabei die interne Qualitätssicherung, die externe Qualitätsprüfung, sowie die Qualitätsdarstellung – all diese Bereiche wurden umgestaltet. Insgesamt soll durch die Neuerungen für alle an der Prüfung beteiligten Institutionen der Ablauf erleichtert und die Zusammenarbeit gestärkt werden. Diese Kurz-Schulung fasst die Neuerungen und die damit verbundenen Änderungen der MDK-Prüfung für Sie zusammen.

  • firmenintern
  • Ort auf Anfrage
  • auf Anfrage


Was bedeutet Resilienz? Resilienz bezeichnet die Fähigkeit eines Menschen, dauerhaft belastende Lebens- oder Arbeitsumfeldsituationen ohne längere physische oder psychische Schäden zu überstehen. Meist wachsen diese Menschen eher noch persönlich an diesen Umständen. Die unterschiedlichen Teilbereiche, die heute zur Resilienz gezählt werden (z.B. Realistischen Optimismus, die Fähigkeit, unabänderliche Dinge zu akzeptieren oder auch Lösungsorientierung)lassen sich alle, wie Studien gezeigt haben, durch Trainingsmaßnahmen stärken. Gerade die Mitarbeiter in Alten- und Pflegeheimen bzw. Pflegediensten können auf diesem Weg eine natürliche Burnout Prophylaxe betreiben.

  • 08.11.2022- 09.11.2022
  • München
  • 1.184,05 €



6. Fachkonferenz am 8./9. November 2022 in München: Aktuelle Trends bei Konzeption, Neubau, Umbau, Sanierung und Betrieb von Senioren- und Pflegeeinrichtungen!

Fernlehrgang

  • Beginn jederzeit möglich
  • online
  • auf Anfrage


Du möchtest als Fachschullehrer für Pflegeberufe andere qualifizieren, einen Beruf in der Pflege aufzunehmen? Perfekt! Dafür brauchst Du im ersten Step eine abgeschlossene Ausbildung in der Gesundheits- und (Kinder-)Krankenpflege, der Altenpflege oder im Hebammenwesen. Im Fokus des Fernstudiums Pflegepädagogik steht vor allem die Frage: Wie motivierst Du sprachlich, kulturell, intellektuell und altersheterogene Gruppen von Lernenden für einen physisch, psychisch und sozial herausfordernden Beruf langfristig? Dabei studierst Du 100% online und bleibst maximal flexibel.

  • 30.05.2022- 07.10.2022
  • Augsburg
  • 3.850,00 €


Dieses Praxisstudium bereitet auf die öffentlich-rechtliche Prüfung zum Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen vor.

  • 19.09.2022- 16.02.2023
  • Villingen-Schwenningen
  • 1.590,00 €


Die Zahl der älteren Menschen wird, laut statistischen Berechnungen, in Deutschland in den kommenden Jahren immer weiter zunehmen. Damit steigt auch die Anzahl der pflegebedürftigen Menschen und somit der Bedarf an geeigneten Versorgungsangeboten und an neuen Konzepten. Das zusätzliche Betreuungs- und Entlastungsangebot nach § 43 b SGB XI wird im Pflegestärkungsgesetz I und II weiter ausgebaut und der Bedarf an Betreuungskräften steigt stetig. Die Tätigkeitsbereiche sind vor allem in der Altenpflege in ambulanten Pflegediensten, in der Tagespflege und in stationären Pflegeheimen. Zu ihren Aufgaben gehört die Betreuung der Pflegebedürftigen im Rahmen eines alltagsorientierten Tagesablaufes. Dies sind sowohl die Gestaltung des Alltages, hauswirtschaftliche Tätigkeiten und leichte pflegerische Tätigkeiten. Der Lehrgang ist in drei Theoriephasen gegliedert. Die Teilnehmenden erwerben theoretische Grundkenntnisse, die sich an den aktuellen Anforderungen des Arbeitsmarktes und berufstypischen Arbeitsbedingungen orientieren. In den verschiedenen Einheiten erlernen die Teilnehmenden Kenntnisse im Bereich Pflege, Hauswirtschaft und Betreuung, gemäß der Richtlinien zur Qualifikation und zu den Aufgaben zusätzlicher Betreuungskräfte nach § 53c SGB XI.
Um das Zertifikat zu erhalten, ist ein selbstorganisiertes 40-stündiges Praktikum in einer geeigneten Einrichtung notwendig.

  • 22.07.2022- 31.07.2022
  • Horn-Bad Meinberg
  • 711,00 €


Lerne, Yogakurse für Senioren anzuleiten. Besonders interessant für diejenigen, die bereits mit älteren Menschen arbeiten oder selbst älter sind.

  • 05.10.2022- 06.10.2022
  • Hannover
  • 275,00 €


Biographiearbeit Altenpflege

Fortbildung für Mitarbeitende in der Betreuung nach § 53c und § 45b SGB XI
Unsere Weiterbildung ist gem. der Richtlinien zur Qualifikation zusätzlicher Betreuungskräfte in Pflegeeinrichtungen des GKV konzipiert.

Mit Biografiearbeit kann in der Betreuung und Pflege zu einem respektvollen Kontakt mit hilfebedürftigen Menschen beigetragen werden.

Wer Geschichten seines Lebens erzählen kann, gewinnt wieder mehr Selbstwahrnehmung und Selbstvertrauen.
Die Resilienz bei Betreuenden und Betreuten wird gestärkt und die Begegnung zwischen Menschen erhält mehr Nähe und Tiefe.

Die Wirkung von Biografiearbeit wird für Seminarteilnehmer auch „am eigenen Leib“ erfahrbar gemacht.
Gerade in der zweitägigen Veranstaltung werden wir einen erheblichen Teil der Zeit darauf verwenden, mit verschiedenen Übungen zum “Blick in den Rückspiegel” auf das bereits gelebte Leben eigene Kompetenzen und Ressourcen zu erkennen und womöglich einen roten Faden zu entdecken.

  • 24.05.2022- 25.05.2022
  • Köln
  • 1.332,80 €
1 weiterer Termin

Immer wieder gibt es Berichte über Brandfälle in Krankenhäusern, Pflegeheimen und ähnlichen Einrichtungen. Sie machen deutlich, dass der Brandschutz in Institutionen, die pflegebedürftige Menschen beherbergen, ganz besonders ernst genommen werden muss. Die größte Herausforderung: Viele dieser Menschen sind in ihrer Mobilität und Wahrnehmung eingeschränkt und damit im Brandfall sehr gefährdet. Vorbeugende Brandschutzmaßnahmen müssen daher schon in der Bauphase eingeplant und im laufenden Betrieb konsequent umgesetzt werden. Auch die Vorkehrungen für den Ernstfall müssen ausreichend Aufmerksamkeit erhalten, ohne dass der Klinik­alltag und die primären Aufgaben der Behandlung und Versorgung darunter leiden.

Dieser zweitägige Lehrgang umfasst 16 Unterrichtseinheiten und gilt für Brandschutzbeauftragte als Fortbildung gemäß der vfdb-Richtlinie 12-09/01 sowie der gleichlautenden Regelwerke DGUV Information 205-003 und VdS 3111. Zusätzlich können Absolventen des VdS-Lehrgangs „Brandschutzbeauftragter für Krankenhäuser“ aus den vergangenen Jahren damit ihren BSB-Lehrgang aufstocken. Sie erhalten nach Abschluss dieses Fortbildungslehrgangs nachträglich das Diplom der europäischen Brandschutzorganisation CFPA Europe.

16 Unterrichtseinheiten bzw. 12 Zeitstunden gemäß IDD

  • 03.11.2022- 04.11.2022
  • München
  • 1.332,80 €


Immer wieder gibt es Berichte über Brandfälle in Krankenhäusern, Pflegeheimen und ähnlichen Einrichtungen. Sie machen deutlich, dass der Brandschutz in Institutionen, die pflegebedürftige Menschen beherbergen, ganz besonders ernst genommen werden muss. Die größte Herausforderung: Viele dieser Menschen sind in ihrer Mobilität und Wahrnehmung eingeschränkt und damit im Brandfall sehr gefährdet. Vorbeugende Brandschutzmaßnahmen müssen daher schon in der Bauphase eingeplant und im laufenden Betrieb konsequent umgesetzt werden. Auch die Vorkehrungen für den Ernstfall müssen ausreichend Aufmerksamkeit erhalten, ohne dass der Klinik­alltag und die primären Aufgaben der Behandlung und Versorgung darunter leiden.

Dieser zweitägige Lehrgang umfasst 16 Unterrichtseinheiten und gilt für Brandschutzbeauftragte als Fortbildung gemäß der vfdb-Richtlinie 12-09/01 sowie der gleichlautenden Regelwerke DGUV Information 205-003 und VdS 3111. Zusätzlich können Absolventen des VdS-Lehrgangs „Brandschutzbeauftragter für Krankenhäuser“ aus den vergangenen Jahren damit ihren BSB-Lehrgang aufstocken. Sie erhalten nach Abschluss dieses Fortbildungslehrgangs nachträglich das Diplom der europäischen Brandschutzorganisation CFPA Europe.

16 Unterrichtseinheiten bzw. 12 Zeitstunden gemäß IDD

1 2 3

Auf der Suche nach Online-Seminaren?

Bei Seminarmarkt.de erkennen Sie auf den ersten Blick die Online-Kurse der Seminaranbieter. So können Sie sich in Zeiten der Digitalisierung und Krisen schnell und kostengünstig vom Home-Office oder vom Arbeitsplatz aus weiterbilden.



Experten finden

Auf der Suche nach individueller Weiterbildung? Nicht das passende Altenpflege Seminar gefunden?

Sie haben einen individuellen Weiterbildungsbedarf in Ihrem Unternehmen oder suchen einen Trainer / Coach zur Festanstellung? Sie wünschen sich eine maßgeschneiderte Weiterbildung oder ein Altenpflege Inhouse-Seminar? Dann starten Sie doch einen kostenfreien Suchauftrag unter Seminarmarkt.de/Gesuche.

Seminarwissen

Seminarwissen aus der Infothek

Auf dem Weiterbildungsmarkt gibt es eine Vielzahl an Seminaren, Trainings und Workshops. Welches passt zu mir? Welcher Abschluss lohnt sich für meine Karriere? In unserer Infothek gehen wir auf die unterschiedlichsten Themen aus der Welt der Seminare, Weiterbildungen und Kurse ein.


Nach unten
Nach oben
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren









Um Spam abzuwehren, geben Sie bitte die Buchstaben auf dem Bild in das Textfeld ein:

captcha



Bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Kontaktfunktion beachten wir die gesetzlichen Bestimmungen. Unsere ausführlichen Datenschutzinformationen finden Sie hier. Bei der Kontakt-Funktion erhobene Daten werden nur an den jeweiligen Anbieter weitergeleitet und sind nötig, damit der Anbieter auf Ihr Anliegen reagieren kann.







Um Spam abzuwehren, geben Sie bitte die Buchstaben auf dem Bild in das Textfeld ein:

captcha