Login / Registrieren

Datenschutz im Gesundheitswesen

  • 02.10.2017
    9 weitere Termine
  • Berlin
  • 773,50 €


Datenschutz spielt gerade im Gesundheitswesen eine herausragende Rolle. Das Vertrauen des Patienten in dem verantwortungsvollen Umgang mit seinen Daten ist unabdingbare Grundlage für das notwendige Vertrauensverhältnis. Dies betrifft den behandelnden Arzt ebenso wie das Pflegepersonal, die Sozialarbeiter, das Krankenhaus und die Krankenkasse. Eine Nichtbeachtung der Verschwiegen-heitspflicht in Bezug auf Patientendaten kann gerade in der Gesundheitsbranche weitreichende rechtliche Konsequenzen haben.In diesem Seminar erlernen Sie den richtigen Umgang mit sensiblen Patientendaten, die Risiken bei der Weitergabe an Dritte, Speicherfristen der Daten bis hin zu Sanktionsmöglichkeiten bei ...

Wundexpertin/Wundexperte ICW

  • 09.10.2017- 11.11.2017
  • Düsseldorf
  • 980,00 €


Nach erfolgreichem Abschluss können Sie - Wunden erkennen und beschreiben - Wundgrade beurteilen - adäquate Therapien durchführen - Patienten sachgerecht informieren. Ausgewählte Inhalte - Haut / Hautpflege - Wunde und Wundpflege - Wundversorgung / Wundspülung / Antiseptik - Risikoeinschätzung - Schmerztherapie - neueste Wundauflagen und Techniken

Dienstunfallfürsorge nach dem Beamtenversorgungsgesetz Grundlagenseminar

  • 12.10.2017- 13.10.2017
  • Wuppertal
  • 790,00 €


Soll ein Ereignis als Dienstunfall anerkannt werden, sind nicht nur rechtliche Aspekte zu beachten. Insbesondere bei der Feststellung von Körperschäden, Kausalität (Abgrenzung zu Vorschäden), Unfallfolgen und der Höhe der Minderung der Erwerbsfähigkeit (MdE) oder des Grades der Schädigungsfolgen (GdS) ist ärztlicher Sachverstand gefragt, oft sind Gutachten die Grundlage der versorgungsrechtlichen Entscheidung. Kommentare zum BeamtVG weisen zu Unrecht darauf hin, dass die Verwaltung mangels medizinischen Sachverstandes an die Feststellung der Ärzte gebunden ist. Aufgabe der Verwaltung ist jedoch, aufgrund eigener Urteilsbildung eine Entscheidung zu treffen. Ziel des Seminars ist, ärztlich...

Zusammenarbeit mit Ärzten in der Praxis - Korruptionsvorwürfen professionell vorbeugen

  • 18.10.2017
  • Köln
  • 1.178,10 €


- Sponsoring von Ärztefortbildungen - Die aktuelle Rechtslage
- Transparenz - Oberstes Gebot bei der Zusammenarbeit mit Ärzten
- Korrekte Verträge sind die Basis einer guten Kooperation
- MSL/Außendienst trifft Arzt - Umsetzen der aktuellen Spielregeln

Aktuelles Tarif- und Arbeitsrecht für Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen

  • 18.10.2017
  • Stuttgart
  • 583,10 €


Personalkosten sind in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen ein bedeutender Faktor für eine wirtschaftliche Betriebsführung. Aus diesem Grund ist es wichtig, hinsichtlich der Tarifregelungen und der gesetzlichen Neuregelungen, z. B. beim Mutterschutzgesetz, stets auf dem aktuellen Stand zu sein. Erste Erfahrungen mit den Eingruppierungsregelungen der neuen Entgeltordnung TVöD-VKA z. B. zu den Leitungskräften in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen werden erörtert. Einen weiteren Schwerpunkt im Seminar bildet die aktuelle Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts.

Souverän im Umgang mit schwierigen Patienten

  • 15.11.2017
  • Würzburg
  • auf Anfrage


Mit so genannten „schwierigen Patienten“ sind wir im Alltag immer wieder konfrontiert. Im Seminar definieren die Teilnehmer, welche Situationen sie „stressen“ und mit welchen Gefühlen und Erwartungshaltungen sie konfrontiert sind.

Gemeinsam analysieren wir die einzelnen Phasen eines Beschwerdegespräches und leiten individuelle Lösungsmöglichkeiten, überzeugende Formulierungen und passende Vorgehensweisen ab.

 
  • Stressige Situationen im Praxisablauf erkennen und meistern
  • Die unterschiedlichen Ebenen der Kommunikation
  • Wie kann ich mit Gesprächsstörer/Gesprächsförderern die Stimmung beeinflussen?
  • Phasen eines Beschwerdegespräches
  • Souverän im Umgang mit „schwierigen“ Gesprächstypen

Der Dienstunfall nach dem Beamtenversorgungsgesetz Aufbauseminar

  • 16.11.2017- 17.11.2017
  • Berlin
  • 790,00 €


Das Dienstunfallrecht ist ein komplizierter, komplexer Bestandteil des Beamtenversorgungsgesetzes und selten Bestandteil der Verwaltungsausbildung. Deshalb bleiben z.B. Zusammenhangsfragen oder Fragen zur Feststellung der Minderung der Erwerbsfähigkeit bzw. des Grades der Schädigungsfolgen nur der Einschätzung des medizinischen Sachverständigen faktisch vorbehalten und werden von der Verwaltung in der Regel kritiklos übernommen. Nicht jeder Mediziner verfügt aber seinerseits über die erforderlichen unfallrechtlichen Kenntnisse. Und so ergehen oft, vor allem als Folge amtsärztlicher Einschätzung, fehlerhafte Verwaltungsentscheidungen. Häufig wird der Unfallausgleich wegen einer zu hoch an...

Ethisches Verstehen (Ethik I)

  • 23.11.2017
  • Düsseldorf
  • 130,00 €


Nach erfolgreichem Abschluss können Sie - zwischen Moral und Ethik unterscheiden- ethische Probleme erkennen und zur Sprache bringen- unklare und widersprüchliche Situationen einer Klärung zuführen. Ausgewählte Inhalte- Was ist gut? Was ist richtig? Werte, Normen, Freiheiten - Die vier Prinzipien ethischer Entscheidung in Medizin und Pflege- Pflege- und Therapiezieländerungen

Ethische Entscheidungsfindung (Ethik II)

  • 07.12.2017
  • Düsseldorf
  • 130,00 €


Nach erfolgreichem Abschluss haben Sie- einen Überblick über die aktuelle juristische Situation- Kenntnis, wie Sie den Patienten- bzw. Bewohnerwillen ermitteln- die Fähigkeit in unklaren Situationen eine Ethische Fallbesprechung einzuleiten. Ausgewählte Inhalte- Köln-Nijmwegener Modell und ergänzende Modelle- Die besondere Situation der Altenhilfe- Neue Konzepte: Advance Care Planning

Erfolgreiche Kommunikation im Krankenhaus

  • firmenintern
  • auf Anfrage


Dieses Training richtet sich an Ärzte, Schwestern / Pfleger in Krankenhäusern. Schwierige Gesprächssituationen müssen von den MitarbeiterInnen täglich bewältigt werden. Wie gehe ich mit Fragen, Ängsten, Aggressionen von Patienten und deren Angehörigen um, sind die Themen des Trainings. Praxisorientierte Rollenspiele sollen den TN helfen, die auch theoretisch und durch Selbstreflexion angesprochenen Themen im Alltag umzusetzen. Die IKOM-Trainerinnen sind mit der spezifischen Materie vertraut.
1 2
OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier