Seminare

Seminare zum Thema Medizinprodukte

Auf Seminarmarkt.de finden Sie aktuell 90 Seminare (mit 293 Terminen) zum Thema Medizinprodukte mit ausführlicher Beschreibung und Buchungsinformationen:

Nur Online-Angebote anzeigen

  • 09.11.2020- 10.11.2020
  • Göttingen
  • 950,00 €


Sicherheitsbeauftragter für Medizinprodukte

  • 25.11.2020
  • Bad Vilbel
  • 220,00 €


DGQ-Interner Auditor Medizinprodukte
nach ISO 13485

  • 28.09.2020- 01.10.2020
  • Brühl
  • 1.650,00 €
1 weiterer Termin

DIN EN ISO 13485 ?- Qualitätsmanagement für Medizinprodukte

  • 01.10.2020
  • Brühl
  • 220,00 €
1 weiterer Termin

DGQ-Qualitätsbeauftragter Medizinprodukte

  • 22.09.2020- 23.09.2020
  • Frankfurt am Main
  • 1.960,40 €


- Medizinprodukterecht: Historie MPG, die EU-Verordnung MDR und das neue MDG
- Konformitätsbewertung und CE-Kennzeichnung
- Klinische Bewertung und klinische Prüfung
- Vigilanz- und Meldesystem für Medizinprodukte
- Qualitätssicherung und Usability

Webinar

  • 31.12.2020
  • online
  • 226,10 €


- Europäische Vorgaben und das deutsche Medizinprodukterecht
- Was ein Medizinprodukt ist und wie es auf den Markt kommt
- Vigilanz und Marktüberwachung (Beobachtungs- und Meldesystem)
- Änderungen durch die neue Europäische Medizinprodukteverordnung (Zusatzmodul)

  • 25.11.2020
  • Ansbach
  • 809,68 €


Die Umsetzung der Konformitätsbewertungsverfahren und der Normanforderungen bei einer Software für Medizinprodukte muss ordnungsgemäß durchgeführt werden. Doch in welchem Falle ist ein Softwareprodukt auch ein Medizinprodukt? Viele Hersteller haben mit erheblichen Problemen zu kämpfen. Dieser Kurs soll hier Abhilfe schaffen und auf die normativen Anforderungen sowie Validierungsmethoden eingehen. 

Webinar

  • 01.10.2020- 30.09.2021
  • online
  • auf Anfrage


- Signal Management bei Medizinprodukten (z. B. Risikosignale aus Implantatregistern
- Additional guidance on MEDDEV 2.12/1 rev.8
- Vigilanzreporting im Rahmen klinischer Prüfungen

  • 21.10.2020
  • Ansbach
  • 809,68 €


Ein umfassender Risikomanagementprozess für Medizinprodukte ist essentiell. Bei der Umsetzung des Risikomanagements nach DIN EN ISO 14971 werden Risikoanalyse, Risikobewertung, Maßnahmenmanagement und die Neubewertung des Risikos nach der Maßnahmenumsetzung umgesetzt. Ziel des Risikomanagements ist die Beseitigung oder zumindest die Minimierung von Risiken während der Entwicklung durch konstruktive Maßnahmen. Wo das nicht möglich ist, müssen entsprechende Schutzmaßnahmen getroffen werden. Die Ergebnisse des Risikomanagements müssen in einer Risikomanagementakte zusammengefasst werden und sind ein wichtiger Bestandteil der Technischen Dokumentation. 

  • 25.08.2020
  • Kassel
  • 595,00 €
8 weitere Termine

Gemäß § 6 Medizinprodukte-Betreiberverordnung (MPBetreibV) müssen Einrichtungen des Sozial- und Gesundheitswesens mit mehr als 20 Beschäftigten eine/n sachkundige und zuverlässige Person als Beauftragten (§ 5 MPBetreibV) für Medizinproduktesicherheit bestellen. Ein Beauftragter für Medizinproduktesicherheit (Medizinproduktebeauftragter) unterstützt die Einrichtung bei der praktischen Umsetzung der Medizinproduktebetreiberverordnung (MPBetreibV).

Das Aufgabenspektrum ist vielschichtig und kann, abhängig von der jeweiligen Organisationsstruktur der Einrichtungen, variieren. Die Weiterbildung zum Medizinprodukte-Beauftragten setzt keine speziellen Kenntnisse des MPG und der Rechtsverordnungen voraus. Die relevanten Grundlagen werden im Rahmen der Weiterbildung vermittelt. Diese Weiterbildung vermittelt die Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten gem. der MPBetreibV, die zur Wahrnehmung des Aufgabenbereiches erforderlich sind.
1 2 3 ... 9
Nach unten
Nach oben
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren









Um Spam abzuwehren, geben Sie bitte die Buchstaben auf dem Bild in das Textfeld ein:

captcha



Bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Kontaktfunktion beachten wir die gesetzlichen Bestimmungen. Unsere ausführlichen Datenschutzinformationen finden Sie hier. Bei der Kontakt-Funktion erhobene Daten werden nur an den jeweiligen Anbieter weitergeleitet und sind nötig, damit der Anbieter auf Ihr Anliegen reagieren kann.







Um Spam abzuwehren, geben Sie bitte die Buchstaben auf dem Bild in das Textfeld ein:

captcha