Seminare
Seminare

Total Productive Management (TPM) für die produzierende Industrie

Seminar - TrainingsManufaktur

Reaktives statt eigentlich gewünschtes proaktives Handeln in der Instandhaltung gehört in der produzierenden Industrie häufig zum Tagesgeschäft. Bedingt wird dies unter anderem durch umfassende Schnittstellenprobleme. Ersatzteilbeschaffung stellt nicht selten eine riesige Herausforderung dar: beginnend mit dem Bestellungsprozess und Budgetrestriktionen über die Dokumentation der Teile im ERP-System hin zu fehlenden flächendeckenden Informationen. Zunehmende Vernetzung macht entsprechend umfangreiches IT-Know-how nötig – eine Challenge, die wegen fehlender Schulung kaum gewährleistet werden kann. Räumen Sie die Instandhaltung auf und wappnen Sie sich für die Zukunft! Die fortschreitende Digitalisierung und steigende Anlagenkomplexität warten nicht auf Sie! Durch uns bekommen Sie ganzheitliche und praxiserprobte Denkansätze an die Hand, um die Herausforderungen erfolgreich zu meistern.
Termin Ort Preis*
28.04.2021- 30.04.2021 Hamburg 1.999,20 €
14.06.2021- 16.06.2021 Hamburg 1.899,24
01.09.2021- 03.09.2021 Hamburg 1.899,24
04.10.2021- 06.10.2021 Hamburg 1.899,24
24.11.2021- 26.11.2021 Hamburg 1.899,24

Alle Termine anzeigen

*Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt.

Detaillierte Informationen zum Seminar

Inhalte:

Fortschreitende Digitalisierung, höhere Variantenvielfalt, steigende Komplexität der Anlagen, individualisierte Produkte, ein kurzer Planungshorizont sowie schwer vorhersehbare Folgekosten von Maschinenausfällen: Das sind nur einige der Herausforderungen heutiger Industrieunternehmen.

In diesem Umfeld suchen Sie ganzheitliche Denkansätze, praxiserprobte Vorgehensweisen, konkrete Anwendungsbeispiele, neue Impulse zur Optimierung Ihrer Organisation sowie einen Methodenbaukasten mit den neusten TPM-Erkenntnissen. Dabei wollen Sie

  • die Produktivität, Flexibilität und Anlagenverfügbarkeit in Ihrem Unternehmen erhöhen,
  • eine gelebte Kaizen-Kultur zur kontinuierlichen Verbesserung implementieren,
  • routinierte, sichere und effiziente Abläufe im operativen Tagesgeschäft etablieren,
  • die Schnittstellen zwischen Instandhaltung, Produktion und administrativen Bereichen optimieren,
  • innovative Ansätze zur organisationalen Einbindung und Durchführung der Instandhaltung kennenlernen sowie
  • die Wertschätzung und Bedeutung der Instandhaltung erhöhen und somit die kollegiale Zusammenarbeit verbessern.

Mit Total Productive Management optimieren Sie nicht nur die Instandhaltung, sondern verzahnen diese auch mit der Produktion und den administrativen Bereichen, um gemeinsam der Vision einer verlustfreien Organisation näher zu kommen. Anhand unseres erlebnisorientierten Action Learning-Ansatzes mit LEGO® Simulationen vermitteln wir Ihnen handlungs- und praxisorientiert so die für Sie wichtigsten Methoden des TPM.

Innerhalb von nur drei Tagen lernen Sie in unserem Seminar die wichtigsten Faktoren für erfolgreiches Instandhaltungsmanagement kennen. Durch das Seminar gewinnen Sie folgenden Nutzen für sich:

  • umfassendes Verständnis für die optimale Strategie und Struktur der Instandhaltung
  • Klarheit über Stellhebel für die Identifizierung verborgener Verbesserungspotentiale bestehender Prozesse
  • spezifische Handlungsempfehlungen für eine effiziente Gestaltung der Schnittstellen zwischen Instandhaltung, Produktion und den administrativen Bereichen
  • erfolgserprobte und methodische Vorgehensweisen zur Definition Ihrer TPM-Strategie
  • zahlreiche Fallstudien und Best-Practice-Anregungen
  • Erkenntnis über die wirksame Steuerung und Begleitung des initiierten TPM-Prozesses
  • Folien, Vorlagen und Tools  

Modul 1: Grundlagen
Definition und Historie von TPM | Ziel und Zweck | Abgrenzung zu anderen Operational Excellence Themen | Messkategorien | Erfolgsfaktoren | Vorstellung der Simulation

Modul 2: Fokussierter Kaizen
Lean Management Philosophie | Definition von Kaizen | Muda, Mura, Muri | Symptome von Verschwendungen | 16 Verlustarten und Verbesserungshebel | Overall Equipment Effectiveness (OEE) | Verbesserungskultur | Shopfloormanagement | Pareto-Analyse | PDCA | A3-Report | 5W | Ishikawa

Modul 3: Autonome Instandhaltung
Die vier Phasen zur autonomen Instandhaltung | Grundreinigung der Anlage | Heinrichs Gesetz | Mängelliste | Wartung, Inspektion und Instandsetzung | Analyse des Maschinenumfelds | Standarddokumente | Detailinspektionsplan | Checkpunktanleitung | Visualisierung | Taktzeitdiagramm | Einführung von Produktionskennzahlen | Schwachstellenanalyse | Kurzstillstände | Benchmark | Schulung der Mitarbeiter | Drei Audit Stufen zur autonomen Instandhaltung | Exkurs: Innovationen zur Unterstützung autonomer Arbeiten in der Industrie

Modul 4: Strategische Instandhaltung
Instandhaltungsstrategien | Lean Maintenance | Wertstromdesign | Engpassmaschine | Zustandsdiagnose | Anlagenpriorisierung | Risikoanalyse der Baugruppen | Mean Time to repair (MTTR) | Mean Time between Failure (MTBF) | Entstörzeit | Rüstmatrix | Parallele Instandhaltung | Swimlane | Organisationsstruktur: zentrale, dezentrale und integrierte Instandhaltung | Kapazitäts- und Qualifizierungsbedarf | Ersatzteilmanagement | Spare parts | Kanban

Modul 5: TPM in indirekten Bereichen
7 Arten der Verschwendung im Administrativen Bereich | Transaktionskosten | 5S im Büro und auf dem Server | Abweichungsmanagement | Makigami | Meetingkultur | Exkurs: Wertstromorganisation

Modul 6: Training und Qualitätsabsicherung
Kompetenzfelder | Skill-Matrix | Trainer und Coach | Standardarbeitsblatt | Audits | Right First Time | 8er-Methode | Poka-Yoke | Lessons Learned

Modul 7: Change Management und Implementierungsstrategien
4-Phasen Modell | Reifegradmodelle | TPM Quick Check | Hoshin Kanri | Roadmap | Das 4-Ohren-Modell | Projektmanagement Exkurs: Fallstudien aus der Industrie

Dauer/zeitlicher Ablauf:
3 Tage
Ziele/Bildungsabschluss:
Teilnehmerzertifikat
Teilnahmevoraussetzungen:

Grundsätzlich richtet sich das Seminar an all diejenigen, die sich für die Prozessoptimierung in produzierenden Unternehmen im Sinne der dynamischen Instandhaltung interessieren.

In der Regel wird das Training von folgenden Kundengruppen gebucht.

Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Lean Management Kenntnisse sind jedoch empfehlenswert

Zielgruppe:
  • Geschäftsführer
  • Entscheider
  • Fach- und Führungskräfte aus der Produktion und der Instandhaltung
  • Interne Prozessoptimierer
  • Kaizen-Moderatoren
  • Manager aus Schnittstellenbereichen zur Produktion
  • Ingenieure
  • Werkleiter
  • Projektleiter
Seminarkennung:
011428
Nach unten
Nach oben
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren









Um Spam abzuwehren, geben Sie bitte die Buchstaben auf dem Bild in das Textfeld ein:

captcha



Bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Kontaktfunktion beachten wir die gesetzlichen Bestimmungen. Unsere ausführlichen Datenschutzinformationen finden Sie hier. Bei der Kontakt-Funktion erhobene Daten werden nur an den jeweiligen Anbieter weitergeleitet und sind nötig, damit der Anbieter auf Ihr Anliegen reagieren kann.







Um Spam abzuwehren, geben Sie bitte die Buchstaben auf dem Bild in das Textfeld ein:

captcha