Seminare

Seminare zum Thema Entgeltumwandlung

Auf Seminarmarkt.de finden Sie aktuell 20 Seminare (mit 73 Terminen) zum Thema Entgeltumwandlung mit ausführlicher Beschreibung und Buchungsinformationen:

Nur Online-Angebote anzeigen

Webinar

  • 30.10.2020
  • online
  • 139,20 €
4 weitere Termine

Dieses Seminar soll  einen grundlegenden Einblick in die Welt der betrieblichen Altersvorsorge unter Berücksichtigung relevanter gesetzlicher Vorschriften und BMF-Schreiben gewähren. Ziel ist, ein besseres Verständnis für dieses komplexe Thema im Tagesgeschäft der Lohn- und Gehaltsbuchhaltung zu erzielen.

Webinar

  • 09.11.2020- 10.11.2020
  • online
  • 1.334,00 €
4 weitere Termine

Sie erhalten eine systematische Einführung in die Grundlagen der betrieblichen Altersversorgung auf aktuellem Stand der Gesetzgebung und Rechtsprechung. Sie haben danach den Überblick über die wesentlichen arbeits-, steuer- und sozialversicherungsrechtlichen Regelungen und bekommen eine Einführung in die Haftungsrisiken der betrieblichen Altersversorgung. Sodann verfügen Sie über aktuelles und fundiertes Hintergrundwissen, das für Ihre tägliche Arbeit notwendig ist – jetzt auch mit den Änderungen durch das Betriebsrentenstärkungsgesetz und die EU-Mobilitäts-Richtlinie.

  • 27.10.2020- 28.10.2020
  • Düsseldorf
  • 1.670,40 €
5 weitere Termine

Dieses Praxisseminar vermittelt Ihnen an zwei Tagen eine systematische Einführung in die Grundlagen der betrieblichen Altersversorgung auf dem aktuellen Stand der Gesetzgebung und Rechtsprechung. Sie erhalten einen Überblick über die wesentlichen arbeits-, steuer- und sozialversicherungsrechtlichen Regelungen sowie eine Einführung in die Haftungsrisiken der betrieblichen Altersversorgung. Das Seminar bietet Ihnen aktuelles und fundiertes Hintergrundwissen, das für Ihre tägliche Arbeit notwendig ist – jetzt auch mit den Änderungen durch das Betriebsrentenstärkungsgesetz und zur PSV-Pflicht für Pensionskassen.

  • 28.10.2020
  • Wuppertal
  • 690,00 €
1 weiterer Termin

Der Bundestag hat am 1. Juni 2017, dem von der Bundesregierung vorgelegten Betriebsrentenstärkungsgesetz (BT-Drs. 18/11286) zugestimmt, der Bundesrat am 7. Juli 2017. Nach Verkündung des Gesetzes im Bundesgesetzblatt wird das Gesetz in Kraft treten. Das BRSG stellt einen Paradigmenwechsel dar und bringt Neuerungen im * Arbeits-, * Steuer-, * Versicherungsaufsichts- und * Sozialrecht. Kernstück der Reform ist die Einführung einer Zielrente im Sozialpartnermodell. Gewerkschaften und Arbeitgeberverbände können in Zukunft Betriebsrenten in Form der reinen Beitragszusage vereinbaren. Damit verbunden ist das Verbot der Abgabe von Garantien hinsichtlich der Höhe der zukünftigen Versorgungsleist...

  • 27.10.2020
  • Grasbrunn
  • 916,40 €


In diesem Seminar sind „Personaler“ unter sich. Produktanbieter und bAV-Verkäufer können nicht teilnehmen. Neben den Auswirkungen der neuesten Rechtsprechung werden typische Bearbeitungsfehler und neue Gestaltungsmöglichkeiten besprochen. Es besteht ausreichend Zeit für individuelle Fragen.

  • 19.11.2020
  • Grasbrunn
  • 916,40 €


Dieses Seminar hilft allen in der bAV Tätigen, ihr Wissen auf den neuesten Stand zu bringen, aktuelle Marktchancen zu erkennen und typische Bearbeitungsfehler künftig zu vermeiden. Die Schwerpunkte des Seminars liegen diesmal neben der aktuellen Rechtsprechung auf den Maßnahmen zur Umsetzung der europäischen Mobilitätsrichtlinie und der aktuellen Rechtsprechung zur Versorgung von Gesellschaftern-Geschäftsführern (GGF).

  • 17.11.2020- 18.11.2020
  • Heidelberg
  • 1.426,80 €


Die versicherungsförmigen Durchführungswege bieten, vor allem dank ihrer Sonderstellung im §1a BetrAVG eine gute und gängige betriebliche Altersversorgung und dies seit gut 12 Jahren deutlich intensiver. Auf dem Markt werden standardisierte versicherungsförmige Produktlösungen angeboten, welche es bisweilen auch Nichtexperten ermöglichen eine isolierte Beratung zu einem Produkt eines Durchführungsweges anzubieten. Die Bewertung und Einordnung solcher Angebote ins Gesamtgefüge obliegt dann dem Arbeitgeber. Gerade in diesem Zusammenhang sei auf die Subsidiärhaftung des Arbeitgebers verwiesen. Arbeitnehmer können die Direktversicherung verlangen, um ihr Recht auf Entgeltumwandlung wahrzunehmen.

  • 20.04.2021
  • Hamburg
  • 749,70 €
6 weitere Termine

Die betriebliche Altersversorgung ist ein unverzichtbares Instrument für eine sichere Versorgung Ihrer Mitarbeiter im Ruhestand. Übersichtlich stellen wir Ihnen die Vor- und Nachteile der einzelnen Durchführungswege aus Arbeitgeber- und Arbeitnehmersicht dar. Hierbei wird natürlich auch das Betriebsrentenstärkungsgesetz und das Betriebsrentenfreibetragsgesetz mit all seinen Auswirkungen auf die bestehende Abrechnungspraxis dargestellt. Aktuell natürlich auch die Auswirkungen des Kurzarbeitergeldes auf die bAV und die Änderungen beim bAV-Förderbetrag durch das Grundrentengesetz!

Sie lernen in diesem Seminar die steuerlichen und sozialversicherungsrechtlichen Vorschriften kennen, die Sie für die Abrechnungsrunde der unterschiedlichen Durchführungswege beachten müssen.

  • 29.10.2020
  • München
  • 730,80 €


Leider kommt es bei Arbeitnehmern zu einem Anstieg von Lohnpfändungen und damit für Arbeitgeber zu erhöhten Kosten und Haftungsrisiken. Um eine Lohnpfändung korrekt zu bearbeiten, ist ein hohes Hintergrundwissen erforderlich und zugleich müssen die aktuellen gesetzlichen Entscheidungen wie bspw. die neuen Vorgaben des BGH berücksichtigt werden.

In diesem Seminar erhalten Sie einen strukturierten Einblick in das wichtige Grundlagenwissen, welches Sie benötigen, um Pfändungen korrekt und haftungssicher zu bearbeiten.

  • 13.11.2020- 14.11.2020
  • Münster
  • 1.426,80 €
1 weiterer Termin

Schneller Einstieg in die bAV – inkl. Berufständische Versorgung, Zusatzversorgung und FörderRenten
Neben der gesetzlichen Altersversorgung spielt die Betriebsrente, bzw. die öffentlich-rechtliche Zusatzversorgung oder berufsständische Versorgung eine wichtige Rolle im Aufbau der Altersversorgung. Da die Betriebsrente eine arbeitsrechtliche Grundlage hat sind die Kenntnisse hierüber sehr wichtig und notwendig, um bspw. bAV- Produktlösungen besser einordnen zu können, welche arbeitsrechtliche Vereinbarung nachzeichnen sollen. Schlägt dies fehl haftet der Arbeitgeber subsidiär. Außerdem gibt es Regelungen im Gesetz (BetrAVG, EStG), welche präsent sein sollten.
1 2
Nach unten
Nach oben
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren









Um Spam abzuwehren, geben Sie bitte die Buchstaben auf dem Bild in das Textfeld ein:

captcha



Bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Kontaktfunktion beachten wir die gesetzlichen Bestimmungen. Unsere ausführlichen Datenschutzinformationen finden Sie hier. Bei der Kontakt-Funktion erhobene Daten werden nur an den jeweiligen Anbieter weitergeleitet und sind nötig, damit der Anbieter auf Ihr Anliegen reagieren kann.







Um Spam abzuwehren, geben Sie bitte die Buchstaben auf dem Bild in das Textfeld ein:

captcha