Seminare

RESILIENZTHERAPEUT(IN) / RESILIENZCOACH

Seminar - IEK Berlin - Deutsches Institut für Entspannungstechniken und Kommunikation

Der Resilienzcoach / Resilienztherapeut hilft seinen Klienten, schwierige Lebenslagen erfolgreich integrativ zu meistern und die psychische Widerstandskraft wiederherzustellen. Dabei erlernt er in der Ausbildung Grundlagen der Persönlichkeitsanalyse und deren Auswertung. Auf dieser Basis kann er individuelle Konzepte erstellen, welche die Defizite der Betroffenen gezielt angehen und überwinden. Darüber hinaus werden ihm universale resilienzfördernde Techniken vermittelt. Die Ausbildung beschäftigt sich dabei sowohl mit Strategien für Erwachsene, die in ihrer Persönlichkeitsbildung fortschreiten wollen, als auch mit Methoden zur Unterstützung von Kindern bzw. Jugendlichen in akuten Situationen, sowie zur Persönlichkeitsstärkung und Entwicklung guter resilienzspezifischen Grundlagen.
Termin Ort Preis*
auf Anfrage Braunschweig 1.400,00 €
*Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt.

Detaillierte Informationen zum Seminar

Inhalte:
  • Theorien der Resilienztherapie
  • Resilienzforschung, Resilienzmodelle und Methoden in der Resilienztherapie
  • Grundlagen der Psychologie und therapeutischer Interventionstechniken mittels moderner Resilienzschulungsmethoden (Übertragung, Gegenübertragung, Widerstände, Überzeugungen, Unterdrückung, integrative Verarbeitung durch die Resilienztherapie)
  • Was ist Resilienz? Widerstandskraft und ihre Wirkfaktoren, das dynamische Resilienzkonzept
  • Tätigkeiten der Nervensysteme (sympathisch, parasympathisch)
  • Entwicklungsphasen der Emotionsentwicklung im Kinder und Jugendalter
  • Die Funktion von Emotionen aus sozialpsychologischer und resilienztherapeutischer Sicht
  • Kleinkindphase und die Bedeutung der elterlichen oder bezugspersonbedingter Unterstützung (Erfahrungen des Vertrauensraums)
  • Emotionsinduktion durch körperliche/seelische/geistige Berührung
  • Beziehungsarbeit
  • Biografisches Erfassen von Krisen, Traumata und Widerstände und der Umgang damit (die Pfeiler der Widerstandskraft, Kontrollüberzeugungen, Selbstwirksamkeitserwartung usw.)
  • Funktionsprinzipien des Unterbewusstseins
  • Analyse und Neukonfiguration des inneren Wertesystems
  • Kognitive und affektive Umstrukturierung von tiefenpsychologischen Mustern (Glaubenssätze, Lebensskripte)
  • Zusammenhang von Emotion und Kognition (z. B. gelernte Hilflosigkeit)
  • Neue emotionale Erfahrungen als Motor für die Persönlichkeitsentwicklung (Elemente aus der Persönlichkeitspsychologie, Problemlösungsorientierung, Schulung der emotionalen Intelligenz, Akzeptanz des Unvermeidbaren, Dekonditionierung, Schulung der Ambiguitätstoleranz, Sinnhaftigkeit)
  • Big Five
  • Schulung interner Kontrollüberzeugung
  • Sensibilisierung für Einflussmöglichkeiten
  • Theorien der Stressbewältigung aus unterschiedlichen psychologischen Strömungen, Therapierichtungen und Menschenbildern
  • Stress und Stressreaktionen
  • Burnoutprävention und Ressilienztherapie
  • Physiologische und psychologische Aspekte der Entspannung
  • Stressbewältigung Seminarleiterschein 32 UE (SIT)
  • Bildung Formelhafter Vorsätze und stärkende Suggestionen
  • Zusammenhänge von Angst, Stress und Entspannung und Resilienz
  • Vertiefung Körper-Achtsamkeit: östliche Übungswege und westliche  Bewegungspädagogik
  • Elemente aus der Pränataltherapie
  • Kinder und Jugendliche unserer Zeit: wie werden Kinder stark – das Annehmen der Sensibilität und die darin innewohnende Stärke
  • Resilienzpädagogische Aufgaben
  • Systemische Einbettungskonzepte von Resilienzelemente im Familiengefüge für Kinder und Jugendliche
  • Intelligenzentwicklung bei Kindern
  • Entwicklung der sozialen Kompetenz
  • Konfliktlösungen erarbeiten
  • Verantwortliches Handeln
  • Schulung der Selbstdisziplin
  • Resilienzerziehung
  • Schulung des Selbstvertrauens
  • Bedeutung sozialer Netzwerke
  • Positive Selbstwahrnehmung
  • Glücksforschung und Resilienz
  • Existenzielle Seinserfahrungen
  • Anwendungen, Übungen und Strategien, ins „Hier und Jetzt“ zu gelangen
  • Lachtherapie: Was geschieht im Gehirn, wenn wir herzlich lachen?
  • Sport, Bewegung und Glück
  • Zeitmanagement und Glück
  • Glückstagebuch
  • Vom Glück, sich verstanden zu fühlen
  • Charme und positives Feedback
  • Unterstützung durch Bezugspersonen
  • Alltagsorganisation
  • Methoden zur Stärkung der persönlichen Ressourcen / Resilienz (Kraftressource Glücksmomente )
  • Resilienztherapeutische Sitzungen und resilienzpädagogische Seminare gestalten
  • Rechtliches zum Therapeutenberuf, Krankenkassen
Dauer/zeitlicher Ablauf:
1 Intensivwoche
Ziele/Bildungsabschluss:
Der erfolgreiche Abschluss wird mit einem Zertifikat des IEK bescheinigt. Die erworbene Qualifikation kann grundsätzlich bundesweit namentlich geführt und z. B. in selbstständiger Arbeit, eigener Praxis oder im Angestelltenverhältnis beruflich ausgeübt werden.
Nach unten
Nach oben
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren









Um Spam abzuwehren, geben Sie bitte die Buchstaben auf dem Bild in das Textfeld ein:

captcha



Bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Kontaktfunktion beachten wir die gesetzlichen Bestimmungen. Unsere ausführlichen Datenschutzinformationen finden Sie hier. Bei der Kontakt-Funktion erhobene Daten werden nur an den jeweiligen Anbieter weitergeleitet und sind nötig, damit der Anbieter auf Ihr Anliegen reagieren kann.







Um Spam abzuwehren, geben Sie bitte die Buchstaben auf dem Bild in das Textfeld ein:

captcha