Seminare
Seminare

Process Excellence für die produzierende Industrie

Seminar - TrainingsManufaktur

Sie tragen Veränderungsfeuer in sich, aber gleichzeitig haftet das Tagesgeschäft wie zäher Sirup an Ihnen. Ihre Organisation lebt administrative Bürokratie, statt ein dynamisches Management zu fördern. Sie kommen nicht dazu, gestalterisch tätig zu sein, und leben in einer kontinuierlichen Frustration, welche aus fehlender Kommunikation, Schnittstellenproblemen und fehlenden Kapazitäten resultiert. Finden Sie mit der systemischen Ableitung von Hebeln einen Ausweg aus diesem Dilemma. Vorhandene Kapazitätsbedarfe sind fortan mit eigener Kraft und bereits vorhandenen Potentialen und somit Personal lösbar. Greifen Sie bestehende Verschwendungen methodisch richtig, erfolgreich und vor allem nur einmal und dafür gezielt an. Mit uns als Partner bauen Sie eine Organisationsstruktur,die Aufgaben wie eine Maschine umsetzt!
Termin Ort Preis*
29.09.2021- 01.10.2021 Hamburg 2.391,90 €
29.11.2021- 01.12.2021 Hamburg 2.391,90 €
*Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt.

Detaillierte Informationen zum Seminar

Inhalte:

Fokussiert, zielgerichtet, gewinnbringend – passende Impulse für Ihre Suche nach Verschwendung

Nicht nur die internationalen Industriekonzerne, sondern auch die mittelständischen produzierenden Unternehmen sind auf die Potentiale von Process Excellence angewiesen, um sich im Wettbewerb langfristig behaupten zu können. Darunter versteht man eine klare Fokussierung auf die Wertschöpfung und die Reduktion von Verschwendung auf ein Mindestmaß. Dies bezieht sich vor allem auf das organisierte Entschlacken von Aufgaben um damit Kapazitäten bei Mitarbeitern frei zu schaffen.Was Sie brauchen sind konkrete Methoden und anwendbare Tools.

Das werden Sie erreichen:

  • Reorganisation und Neueinteilung von Aufgaben
  • Identifikation von Verbesserungspotentialen
  • Ableitung von Verbesserungsmaßnahmen
  • Kosteneinsparnisse
  • Beleuchtung von Prozesse

Process Excellence wird außerdem auch häufig bei Fachkräftemangel eingesetzt, um Tätigkeiten auf bestehende Ressourcen adäquat zu verteilen.Durch den Einsatz von verschiedenen Methoden werden Verbesserungspotentiale identifiziert und dem Unternehmen so transparent Handlungsbedarfe aufgezeigt. Unter engem Einbezug der Prozessbeteiligten geht es darum, Ideen und Maßnahmen abzuleiten, um weder wertschöpfende noch notwendige Tätigkeiten zu eliminieren, Aufgaben an geeignetere Stellen zu delegieren oder einzelne Tätigkeitsaspekte mit dem Ziel der Aufwandsreduzierung zu optimieren. Unter Berücksichtigung klarer Design-Kriterien aus dem Lean Management (u.a. Right first time-Prinzip) entstehen so fließende Prozesse.

Anhand unseres erlebnisorientierten Action Learning - Ansatzes mit LEGO® Simulationen vermitteln wir Ihnen handlungs- und praxisorientiert die für Sie wichtigsten Methoden des Supply Chain Managements.

Sie gewinnen:

  • Beleuchtung interner Prozesse
  • Entgegenwirken von Fachkräftemangel
  • Organisierte Entschlackung von Aufgaben
  • Freischaffen von Kapazitäten
  • Prozessoptimierung
  • Ableitung von Ideen und Maßnahmen, um weder wertschöpfende noch notwendige Tätigkeiten zu eliminieren, Aufgaben zu delegieren oder Tätigkeiten zu optimieren
  • Identifikation von Verbesserungspotentialen
  • Effizienzgewinne
  • Transparentes Aufzeigen von Handlungsbedarfen

Für die noch intensivere Auseinandersetzung mit Ihrer Situation haben Sie nach dem Seminar die Möglichkeit, individuelle Inhouse - Workshops und Potentialanalysen durch unsere Experten hinzuzubuchen.

Modul 1: Analyse Phase
Interviews | Datensammlung/-analyse | Prozessaufnahme/-analyse | DILO-Ana-lyse | Wertstrom | Maikigami | TSA

Modul 2: TIMWOOD Phase
Workshops – Fokus auf 7 Arten der Ver-schwendung | Grundlagen der Kaizen-Moderation | Kreativtechniken (Kopfstand-methode, Ishikawa, 6W Fragen)

Modul 3: Re-Design Phase
Workshops – Cross-funktionale KaizensThemen: Prozessstabilität | Informationsträger | Qualitätsabsicherung | Steuerungssystem | Wertstromdesign – Soll Prozess Definition | Prozessstandards

Modul 4: Implementierung
Checkliste für den KV Prozess

Dauer/zeitlicher Ablauf:
3 Tage
Ziele/Bildungsabschluss:
Teilnahmezertifikat
Teilnahmevoraussetzungen:

Das Seminar ist an folgende Positionen aus der produzierenden Industrie gerichtet

Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Lean Management Kenntnisse sind jedoch empfehlenswert

Zielgruppe:
  • Geschäftsführer
  • Entscheider
  • Führungskräfte
  • Manager
  • Ingenieure
  • Werkleiter
  • Projektleiter
Seminarkennung:
010641
Nach unten
Nach oben
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren









Um Spam abzuwehren, geben Sie bitte die Buchstaben auf dem Bild in das Textfeld ein:

captcha



Bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Kontaktfunktion beachten wir die gesetzlichen Bestimmungen. Unsere ausführlichen Datenschutzinformationen finden Sie hier. Bei der Kontakt-Funktion erhobene Daten werden nur an den jeweiligen Anbieter weitergeleitet und sind nötig, damit der Anbieter auf Ihr Anliegen reagieren kann.







Um Spam abzuwehren, geben Sie bitte die Buchstaben auf dem Bild in das Textfeld ein:

captcha