Seminare

Effizient wirtschaften dank Seminaren im Kostenmanagement

Um nachhaltig rentabel zu bleiben, muss jedes Unternehmen einen klaren Blick auf die eigene Kostenstruktur behalten. Versteckte Aufwendungen, unprofitable Arbeitsabläufe und Produkte, die am Kundenwunsch vorbeidesignt sind, verursachen finanzielle Belastungen und verringern die wirtschaftliche Effizienz einer Firma. Die Planung, Steuerung und Kontrolle der Kosten für Personal, Ressourcen, Produkte und Vermarktung ist dabei eine komplexe Aufgabe. Im Zentrum steht zunächst die Analyse der einzelnen Kostenstellen. Seminare im Kostenmanagement verleihen den Teilnehmern die Fähigkeiten, diese Analyse durchzuführen und in strategische und operative Maßnahmen umzusetzen. Redundanzen in Prozessen, Produkteigenschaften - die nicht nachgefragt werden - und ineffiziente Organisationsformen werden dadurch kostensenkend umgestaltet. Eine Weiterbildung für Mitarbeiter in Management und Controlling kann daher zu höherer Wirtschaftlichkeit und einer Wertsteigerung von Unternehmen beitragen.

Was ist Kostenmanagement?

Kostenmanagement bezeichnet alle Maßnahmen, die eine Firma trifft, um finanzielle Belastungen, die im Rahmen der Betriebstätigkeit anfallen, zu analysieren, zu steuern und zu optimieren. Zu den gängigen Ausgabenquellen von Unternehmen gehören:

  • Produktkosten: Produkte, die nicht präzise auf die Kundennachfrage zugeschnitten sind, sind in der Herstellung ineffizient; kostentreibende Eigenschaften können eingespart werden.
  • Rohstoffkosten: Welche Ressourcen wie beschafft werden, bestimmt die Kosten des endgültigen Produkts.
  • Personalkosten: Zu viele oder zu hoch bezahlte Mitarbeiter belasten die Finanzen ebenso wie doppelte Zuständigkeiten in verschiedenen Abteilungen.
  • Prozesskosten: Ineffiziente, redundante oder obsolete Arbeitsabläufe verringern die Wirtschaftlichkeit des gesamten Betriebs.

Durch ein Seminar im Kostenmanagement lernen die Teilnehmer, diese Großbereiche in einzelne Kostenstellen aufzuteilen und jede einzelne Stelle auf ihre Effizienz hin zu überprüfen. Kostenmanagement kann dabei reaktiv oder proaktiv erfolgen und auf einer strategischen oder operativen Ebene angesiedelt sein. Reaktives Kostenmanagement stellt eine Antwort auf festgestellte Ineffizienzen oder externe Krisen dar. Das proaktive Pendant nimmt hingegen im Rahmen eines stetigen Controllings einzelner Bereiche gesteckte Ziele in den Blick und optimiert sie vorbeugend.

Auf der strategischen Ebene ist Kostenmanagement eine Aufgabe der Unternehmensführung, da es hierbei um die Kalkulation der Kosten für alle Aspekte der Tätigkeit und um die effiziente Gestaltung der Unternehmensausgaben insgesamt geht. Die operative Ebene beschäftigt sich mit der Umsetzung konkreter Maßnahmen zur Kostensenkung in einzelnen Abteilungen. Neben Weiterbildungen, die die Grundlagen des Kostenmanagements vermitteln, gibt es daher auch Seminare zum Kostenmanagement in einzelnen Betriebsbereichen wie IT oder Logistik.

Welche Dimensionen decken Seminare zum Kostenmanagement ab?

Im Rahmen der Seminare erlernen die Teilnehmer die einzelnen Aspekte des Kostenmanagements, spezifische Herangehensweisen bei der Informationsgewinnung und Zielsetzung oder auch die Anwendung der allgemeinen Grundlagen des Kostenmanagements für bestimmte Wirtschaftszweige oder Berufsbereiche. Die Aufgabe zerfällt dabei in drei Großbereiche:

  • Kostenplanung: Analyse aller anfallenden Kosten und Vergleich der Ist-Kosten mit den Soll-Kosten, die im Rahmen der Unternehmensplanung erstellt wurden
  • Kostensteuerung: Bestimmung konkreter Ineffizienzen und Entwicklung von Strategien zur Ausgabenoptimierung
  • Kostenkontrolle: Überprüfung der gesetzten Ziele und gegebenenfalls Korrektur von Abweichungen

Zur effizienten Gestaltung der unternehmerischen Kostenstruktur bieten sich dabei eine ganze Reihe verschiedener Methoden und Ansätze an, darunter die Zielkostenrechnung (Target Costing), Benchmarking oder Balanced Scorecard. Im Kontext des Rechnungswesens vermitteln Seminare zum Kostenmanagement Kompetenzen bei der Erstellung von Kennzahlen oder der Kostenrechnung und deren spezifischer Details. Die Kostenrechnung zerfällt dabei etwa in die Voll- und Teilkostenrechnung und findet Anwendung in der Deckungsbeitragrechnung. Die Deckungsbeitragrechnung wiederum erlaubt die analytische Trennung zwischen variablen und Fixkosten. Zu den vermittelten Methoden gehört der Zielkostenansatz, der Produktkosten nicht über die Ist-Kosten, sondern über eine retrograde Kalkulation vom kompetitiven Marktpreis des Produkts her gewinnt.

Wer ist die Zielgruppe für Seminare im Kostenmanagement?

Die Einsparung von Betriebskosten in Bereichen wie Produkte und Dienstleistungen, Ressourcen und Logistik oder Personal und Prozesse ist Aufgabe des gehobenen Managements und der Führungskräfte der betroffenen Abteilungen. Kostenmanagement kann strategisch von oben nach unten oder in Zusammenarbeit mit den einzelnen Abteilungen geschehen. Daher bieten sich Seminare zum Kostenmanagement für alle Personengruppen an, die entweder betriebsintern oder extern als Berater an der Optimierung von Arbeitsabläufen arbeiten. Dazu gehört Fachpersonal aus den Bereichen:


Innerhalb eines Unternehmens können Führungskräfte ebenso Nutzen aus den Weiterbildungen ziehen wie ihnen zuarbeitende Mitarbeiter der entsprechenden Abteilungen. Zu den Selbständigen, die von Seminaren für Kostenmanagement profitieren, gehören Wirtschafts- und Unternehmensberater, aber auch Fachkräfte, deren Spezialisierung in einzelnen Unternehmensbereichen, etwa IT und Netzwerk, liegt.

Welchen Ertrag bringen Seminare für Kostenmanagement?

In einigen Branchen mag es besonders gelten, für alle profitorientierten Wirtschaftsakteure ist aber allgemeingültig: Wachsende Konkurrenz führt zu kleineren Gewinnmargen. Kosteneinsparung ist daher oft das Gebot der Stunde. Ob es um die Vereinfachung von Arbeitsabläufen oder die Einführung von Standardprozessen geht, um die Neuausrichtung der Lieferketten oder die Optimierung des Personalbestands – Seminare für Kostenmanagement verleihen Fertigkeiten, die die Wirtschaftlichkeit von Unternehmen über eine ganze Reihe zentraler Stellschrauben erhöhen können. Für Betriebe wie für Angestellte und Selbständige, die mit Kostenoptimierung zu tun haben, sind Grundlagen und Fachwissen im Kostenmanagement daher gleichermaßen von Vorteil.

Auf Seminarmarkt.de finden Sie aktuell 663 Seminare (mit 3.214 Terminen) zum Thema Kostenmanagement mit ausführlicher Beschreibung und Buchungsinformationen:

Nur Online-Angebote anzeigen

  • 14.12.2020- 15.12.2020
  • Bremen
  • 165,00 €


In diesem zweitägigen Seminar lernen Sie die Grundlagen und Anwendungsgebiete der Prozesskostenrechnung kennen und entwickeln eine selbstgestaltete Anwendung der Prozesskostenrechnung.

  • Termin auf Anfrage
  • Augsburg
  • 536,80 €


Eine erfolgreiche und zielgerichtete Führung kommunaler Bauhöfe setzt Fach- und Sozialkompetenz voraus, um die vielfältigen Anforderungen an das Leitungspersonal zu erfüllen. Mangels eines einheitlichen Berufsbildes für Bauhofleiter* kommt einer strukturierten Aus- und Fortbildung eine erhebliche Bedeutung zu. Auch der Bauhof wird von buchhalterischer Seite nicht verschont. Durch eine integrierte Kosten- und Leistungsrechnung wird das Kostenmanagement fundamental. Die Teilnehmer* erlernen in diesem Modul beispielsweise die Grundbegriffe des Rechnungswesens, Kostenarten und Kostenstellen und wie verbrauchtes Material verbucht werden muss.

  • 21.10.2020- 22.10.2020
  • Leipzig
  • 986,00 €
11 weitere Termine

MS Project für Fortgeschrittene

  • Termin auf Anfrage
  • Ort auf Anfrage
  • 638,00 €


Wir optimieren Ihre Kosten, indem wir die Kostenstrukturen in ihre Bestandteile zerlegen und somit für Kostentransparenz sorgen. Mit Hilfe unterschiedlicher Methoden werden die Kosten analysiert, optimiert und anschließend Handlungsfelder aufgezeigt.

Dabei ist die Profitabilität einzelner Services, Produkte und Projekte von entscheidender Bedeutung. Die Kalkulation der Profitabilität und die Identifizierung von Kostentreibern schärfen nicht nur das Kostenbewusstsein, sondern machen Projekte und Services vergleichbar.

Zunächst wird ein gemeinsames Verständnis der Kalkulation und wichtiger Grundbegriffe erzeugt und ein Ziel herausgearbeitet, als Grundlage für einen Zielkostenansatz. Anschließend werden die Kosten mit Hilfe verschiedener Methoden optimiert.

  • 19.11.2020- 20.11.2020
  • München
  • 1.844,40 €


- So interpretieren Sie wichtige betriebswirtschaftliche Kennzahlen
- Geschäftsberichte und Bilanzen lesen und verstehen
- Internationale Managementbegriffe endlich verständlich: Balanced Scorecard, Cashflow, ROI
- Basiswissen Finanzbuchhaltung: Kostenmanagement und Controlling
- Investitionen planen und die passende Finanzierung wählen

  • 08.10.2020- 09.10.2020
  • Berlin
  • 986,00 €
2 weitere Termine

In diesem Seminar beschäftigen Sie sich mit dem erweiterten Termin- und Ressourcenmanagement in der Arbeitsgruppe, im Netzwerk und der Teilprojektierung.

Webinar

  • 19.10.2020- 20.10.2020
  • online
  • 887,40 €


In diesem Seminar beschäftigen Sie sich mit dem erweiterten Termin- und Ressourcenmanagement in der Arbeitsgruppe, im Netzwerk und der Teilprojektierung.

  • 01.10.2020- 31.03.2021
  • Berlin
  • 2.550,00 €


Fernstudium - Differenzierung und Anwendung verschiedener Managementmethoden zur Optimierung technischer Produktionsprozesse unter Berücksichtigung betriebswirtschaftlicher Belange

  • 23.11.2020- 24.11.2020
  • Köln
  • 1.734,20 €


Sie erfahren, wie Ihre Lieferanten kalkulieren, wie Sie an die wesentlichen Informationen kommen und wie Sie Kostenanalyseworkshops bei Lieferanten effizient gestalten. Darüber hinaus lernen Sie, wie bei einer Wertanalyse systematisch vorgegangen wird.

  • firmenintern
  • Ort auf Anfrage
  • 11.136,00 €


- Vorstellung des PMI®- und des PMBoK®-Guides - Projektmanagement: Kontext und Framework » Prozesse im Projektmanagement » Lebenszyklen in Projekten - Die neun Wissensgebiete des Projektmanagements » Integrationsmanagement » Umfangsmanagement » Terminmanagement » Kostenmanagement » Qualitätsmanagement » Personalmanagement » Kommunikationsmanagement » Risikomanagement » Beschaffungsmanagement - Professionelle Verantwortung und Ethik - Die Zertifizierung: Ablauf, Tipps und Tricks
1 2 3 ... 67
Nach unten
Nach oben
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren









Um Spam abzuwehren, geben Sie bitte die Buchstaben auf dem Bild in das Textfeld ein:

captcha



Bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Kontaktfunktion beachten wir die gesetzlichen Bestimmungen. Unsere ausführlichen Datenschutzinformationen finden Sie hier. Bei der Kontakt-Funktion erhobene Daten werden nur an den jeweiligen Anbieter weitergeleitet und sind nötig, damit der Anbieter auf Ihr Anliegen reagieren kann.







Um Spam abzuwehren, geben Sie bitte die Buchstaben auf dem Bild in das Textfeld ein:

captcha